Wirtschaft

Freie Plätze in der Audi Schule

Allgemeinbildende Bildungsgänge vom Kindergarten bis zum Abitur unter einem Dach. Das ist die Audi Hungaria Schule Győr. Sie richtete zum Beginn des Schuljahres 2017/2018 zusätzlich auch einen beruflichen Zweig ein. Damit möchte die Schule einen Beitrag zur Sicherung des zukünftigen Fachkräftebedarfs der Unternehmen in der Region leisten. Anfang des letzten Schuljahres begannen die ersten zwölf Schülerinnen und Schüler ihre zweijährige duale kaufmännische Berufsausbildung an der Audi Hungaria Schule in Győr. Im September 2018 startet der 2. Ausbildungsjahrgang.

Die duale Berufsausbildung ‚Fremdsprachige Industriekauffrau/Fremdsprachiger Industriekaufmann‘ findet überwiegend in deutscher Sprache statt und wird an zwei Lernorten durchgeführt. Die theoretischen Grundlagen werden die Auszubildenden an zwei Schultagen pro Woche in der Audi Hungaria Schule Győr erwerben, während die praktische Ausbildung an drei Tagen in der Woche bei einem Partnerunternehmen – AUDI HUNGARIA, DUVENBECK, KNÜPPEL, MOL, REHAU – stattfindet. Diese im Jahre 2016 OKJ-akkreditierte Ausbildung richtet sich an besonders motivierte und leistungsfähige Abiturienten mit guten Deutschkenntnissen. Für die Absolventen wird eine Doppelanerkennung des Abschlusses sowohl in Ungarn als auch in Deutschland angestrebt. Dieses Bildungsangebot bietet auch ideale Möglichkeiten zur Vorbereitung auf ein späteres (duales) Studium der Betriebswirtschaft – auch in Deutschland. Es gibt noch freie Plätzte – steht auf der Website der Schule.

(Via: zentrum.hu, audischule.hu, Beitragsbild: zentrum.hu)