Wöchentliche Newsletter

Fujimoto, Tesla-Ingenieur und Zuckerberg-Berater sprechen in der Budapest Brain Bar

MTI - Ungarn Heute 2021.09.09.
FIZETŐS

Renommierte Wissenschaftler, Philosophen, Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens und Politiker werden auf dem diesjährigen „Brain Bar Festival“ in Budapest am 9. und 10. September, Europas größtem Zukunftsfestival, Themen wie Innovation, Robotik, künstliche Intelligenz und neue Technologien erörtern. Auf der Veranstaltung im Millenaris-Park werden Redner wie der japanische Stararchitekt Sou Fujimoto auftreten, der auch das ungarische „Haus der Musik“ entworfen hat, das bald in Budapest fertiggestellt wird.

Auf dem diesjährigen Festival werden Redner aus verschiedenen Orten und Gebieten auftreten, darunter ein israelischer Ex-Soldat, ein Blockchain-Experte und sogar ein Zirkusartist.

Letztes Jahr wurde das Festival online abgehalten, aber jetzt findet es wieder persönlich statt, wobei aber die Corona-Maßnahmen in Kraft sind. Ort der Veranstaltung ist das Budapester „Millenáris“. Die Organisatoren sagen, dass der renovierte Park genau das widerspiegelt, wofür sie stehen, nämlich Altes und Neues, Bewährtes und Innovatives in Harmonie nebeneinander zu stellen.

Was bedroht die politische Korrektheit?
Was bedroht die politische Korrektheit?

Der Raum für die Meinungsfreiheit wird kleiner, so sieht es eine Mehrheit der deutschen Bürger. Fast zwei Drittel fürchten Tabus und Sprechverbote. Laut einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Allensbach im Auftrag der Frankfurter Allgemeinen Zeitung meinen 63 Prozent, man müsse heute „sehr aufpassen, zu welchen Themen man sich wie äußert“. Der Grund: Es gebe „ungeschriebene Gesetze, welche Meinungen akzeptabel […]Continue reading

Folgende Themen werden unter anderem erörtert:

  • was Bitcoin mit der Redefreiheit zu tun hat
  • wie die Wahrheit über Fake News triumphieren kann
  • die verborgenen Zusammenhänge hinter den internationalen Ereignissen von heute
  • Müssen wir Englisch können, wenn wir Ungarisch sprechen?

Der weltberühmte japanische Architekt Fujimoto wird am Donnerstag um 15.00 Uhr auf einer städtischen Podiumsdiskussion zum Thema „Städte lebenswert machen“ sprechen. Zu seinen Gesprächspartnern gehört Roman Sysel, CEE-Regionaldirektor bei Bolt, der über die Zukunft der Mobilität sprechen wird.

Wandgemälde mit dem Abbild der Biochemikerin Katalin Karikó fertiggestellt
Wandgemälde mit dem Abbild der Biochemikerin Katalin Karikó fertiggestellt

Die ungarische Forscherin spielte eine Schlüsselrolle bei der Entwicklung der mRNA-COVID-Impfstoffe. Neben dem Bild steht das Motto "Die Zukunft wird von Ungarn geschrieben".Continue reading

Richard Browning, Gründer und Cheftestpilot von Gravity Industries, einem Unternehmen, das Jet Suits entwirft, baut und fliegt, wird einen Vortrag über eine neue Ära des Flugverkehrs halten. Weitere Redner sind Damian Bogunowicz, strategischer Ingenieur von Tesla, und Erik J. Larson, ein Ingenieur für maschinelles Lernen, der über die Zukunft der künstlichen Intelligenz spricht.

Auf dem Festival werden auch Yael Eisenstat, eine ehemalige CIA-Offizierin, Diplomatin und nationale Sicherheitsberaterin von Joe Biden, die Frage der Redefreiheit gegenüber Tech-Giganten erörtern. Der legendäre britische Journalist Alan Rusbridger, Chefredakteur von The Guardian zwischen 1995 und 2015, wird das Thema der digitalen Souveränität ansprechen und Gladden Pappin, Chefberater von Mark Zuckerberg, über die Bedrohung der Redefreiheit und die Zensur in den sozialen Medien sprechen.

Einzelheiten zur Veranstaltung finden Sie unter brainbar.com.

(Via: mti.hu, Titelbild: Mikaila Ulmer aus den USA, die 14-jährige CEO (Gründungsinhaberin) von Amerikas beliebtester Limonade, und Andrew Hefler halten am 30. Mai 2019 einen Vortrag auf dem Brain Bar Futures Festival an der Corvinus Universität Budapest, Via: MTI/Zoltán Balogh)