news letter

Wöchentliche Newsletter

BUCHEMPFEHLUNG: Géza Szőcs »Untergrundfürsten – Geschichten aus Siebenbürgen«

Eszter Grifatong 2021.04.26.

„Siebenbürgen haftete immer etwas Feenhaftes an: veränderlich, unsicher, unerwartet, halluzinierend, schwebend, Schatten, Zauber, Irrwisch im Schrank, Illusionen, aus Kampfer genähter Mantel an den Kleiderhaken gehängt, aufwärts fließende Bäche, güldene Haarsträhnen in der Nacht, Vielleicht-doch-Wesen. Land der geheimen Fürsten, über das ein unbekannter Himmelskörper herrscht“ steht in der Buchempfehlung über das Werk vom ungarischen Dichter Géza Szőcs des Mitteldeutschen Verlags. Die Geschichten des Bandes bieten der Leserschaft einen unerschöpflichen Sprach- und Bilderreichtum und bewahren Siebenbürgen vor dem Vergessen.

Wen Siebenbürgen interessiert, in dessen Bücherregal oder, wie der Autor sarkastisch anmerkt: wenigstens in dessen Keller oder auf dessen Dachboden könnte dieses Buch mit Zeichnungen der preisgekrönten Illustratorin Andrea Jánosi ein Plätzchen erhalten.

Dichter und Berater Viktor Orbáns Géza Szőcs mit 67 Jahren gestorben
Dichter und Berater Viktor Orbáns Géza Szőcs mit 67 Jahren gestorben

Der aus Siebenbürgen stammende Dichter, Politiker und Hauptberater des ungarischen Ministerpräsidenten Viktor Orbán ist am Donnerstagabend im Alter von 67 Jahren gestorben. Der mit dem József Attila und Kossuth-Preis ausgezeichnete Dichter wurde Ende Oktober mit Coronavirus-Infektion ins Krankenhaus eingeliefert. Später musste er auch maschinell beatmet werden. Viele hofften doch auf seine Genesung. Der Sohn des […]Continue reading

Fact

Géza Szőcs (1953–2020), Angehöriger der ungarischen Minderheit in Rumänien, war ein Dichter, Politiker sowie Hauptberater des ungarischen Ministerpräsidenten Viktor Orbán. Er ging von 1986 bis 1989 ins politische Exil in die Schweiz, wo er in Genf als Journalist arbeitete. Er schrieb Gedichte, Prosa, Dramen und Essays und arbeitete als Übersetzer und in der Politik. Seine Gedichte gelten als wichtige Dokumente in Verbindung mit dem Sturz des Kommunismus in Ungarn und Rumänien. Neben dem József Attila Preis und dem Kossuth-Preis erhielt er zahlreiche weitere Literaturpreise. Übersetzungen seiner Gedichte kann man auf Deutsch im Buch „Lacht, wie ihr es versteht” (1999) sowie auf Englisch in „Liberty, Rats and Sandpaper” (2017) lesen. Géza Szőcs verstarb im November 2020.

Das Buch von Béla Szőcs erschien kürzlich in deutscher Sprache im „Mitteldeutschen Verlag“.