news letter

Wöchentliche Newsletter

Grünes Licht für neues Passagierzentrum am Ostbahnhof

Zsófia Nagy-Vargha 2021.01.17.

Der Bau eines unterirdischen Reisezentrums am Budapester Ostbahnhof wird bald beginnen, teilte die staatliche Eisenbahngesellschaft MÁV am Freitag mit. Die Investition in Höhe von 1,6 Mrd. Forint (4,4 Mio. EUR) soll von der Europäischen Union und dem Staat kofinanziert werden. 

Das Projekt umfasst Annehmlichkeiten für den Kauf von Tickets, einen Informationsschalter und Zugang für Behinderte. Der 137 Jahre alte Bahnhof bedient jedes Jahr fast 11 Millionen Passagiere. Das 1,542 m² große Reisezentrum wird mit 9 Ticketschaltern und 2 Kundendienstschaltern ausgestattet sein, und zusätzlich einer für Behinderte. Es wird auch einen Wartebereich, eine Kinderecke und eine Einrichtung für das Sicherheitspersonal geben.

Um die Wartezeiten für Passagiere zu verkürzen, werden 18 Fahrkartenautomaten installiert. Das Projekt umfasst außerdem eine Möglichkeit zur Gepäckaufbewahrung in der Nähe des Passagierzentrums.

(Bild: mavcsoport.hu,