1MU

Jubiläumskonzert der Budapester Philharmoniker

Ouvertüre zu „Hunyadi László“ von Ferenc Erkel, das Cellokonzert in C-Dur von Anton Kraft, die „2. Ungarische Rhapsodie“ von Franz Liszt, Zoltán Kodály „Tänze aus Galanta“, sowie Modest Petrowitsch Mussorgski´s Klavierstück „Bilder einer Ausstellung“. Mit einem großen Konzert feiern die Budapester Philharmoniker am 26. November im großen Saal der Franz-Liszt-Musikakademie ihr 165. Gründungsjubiläum – berichtet die Nachrichtenagentur MTI. Die Musiker der Budapester Philharmoniker werden vom Cellisten István Várdai, sowie den Dirigenten Àdám Medveczky und Gergely Madaras unterstützt. Die ausgewählten Stücke des Abends sind auf irgendeine Weise auch mit der Geschichte des Orchesters verknüpft: Zoltán Kodály hat zum Beispiel die „Tänze aus Galanta“ dem 80. Jubiläum der Philharmoniker gewidmet.

(Via: balaton-zeitung.info, Beitragsbild: bftz.hu)