Wöchentliche Newsletter

Jüdische Gemeinde: „Wir beten zu Gott dem Allmächtigen um Frieden“

Zsófia Nagy-Vargha 2021.05.14.
FIZETŐS

Der Präsident der ungarischen jüdischen Föderation Mazsihisz hat die Solidarität der ungarischen jüdischen Gemeinde mit Israel inmitten der jüngsten Gewalteskalation in Gaza und Jerusalem ausgedrückt.

„Als Mitglieder der jüdischen Gemeinde Ungarns stehen wir in Solidarität mit Israel, das angegriffen wurde“, so András Heisler bei einer Gedenkfeier im Budapester Jerusalem-Park.

Wir erkennen das Recht des Landes auf Selbstverteidigung an und beten zu Gott dem Allmächtigen um Frieden

Verő Tamás Hauptrabbiner, Jákov Hadasz-Handelszman, Botschafter von Israel und András Heisler, Präsident von Mazsihisz. Foto: MTI – Zoltán Balogh

Laut Heisler wurde die Hauptstadt Israels und der heilige Ort der drei größten monotheistischen Weltreligionen „von den mörderischen Raketen der Terroristen angegriffen“. „In diesen Tagen“, so Heisler, „in denen der Nahe Osten von Wut und Trauer verschlungen ist, öffnen die ungarischen Juden ihre Synagogen wieder und beten um Gottes Segen für Israel und alle, die für den Frieden kämpfen.“

Ungarn verurteilt die palästinensischen Terroranschläge gegen Israel
Ungarn verurteilt die palästinensischen Terroranschläge gegen Israel

Ungarn verurteilt entschieden die jüngsten Raketenangriffe gegen israelische Städte, die von bestimmten palästinensischen Terrororganisationen aus dem Gazastreifen begangen wurden, sagte Außenminister Péter Szijjártó am Mittwoch: Wir zeigen unsere volle Solidarität mit Israel und erkennen ihr Recht auf Selbstverteidigung an. Er fügte hinzu, dass „sinnlose Gewalt“ gegen Zivilisten „sofort aufhören muss“. Nach Angaben der israelischen Armee feuerte die […]Continue reading

Yakov Hadas-Handelsman, Israels Botschafter in Ungarn, wies darauf hin, dass die militante Gruppe Hamas das Land Israel seit 20 Jahren immer wieder angreift. Kein Land der Welt würde so etwas tolerieren, sagte er und fügte hinzu, dass auch Israel verpflichtet sei, die Sicherheit seiner Bürger zu garantieren.

Der Botschafter dankte der ungarischen Regierung für ihre Unterstützung und der ungarischen jüdischen Gemeinde für ihre Solidarität mit Israel und seinen Bürgern.

(Via: mti.hu, Titelbild: MTI/AP/Hatem Moussa)