news letter

Wöchentliche Newsletter

Ungarische katholische Kirche hilft Kroatien

MTI - Ungarn Heute 2021.01.02.
FIZETŐS

Die ungarische katholische Bischofskonferenz (MKPK) und ihre Wohltätigkeitsorganisation senden Hilfe nach Kroatien und haben eine Spendenaktion gestartet, um den Opfern des Erdbebens zu helfen.

MKPK spendet der Stadt (Sziszek) 10 Millionen Forint (27.450 EUR), um den Wiederaufbau zu unterstützen.

Caritas Hungarica, die Wohltätigkeitsorganisation von MKPK, teilte in einer Erklärung mit, dass das Erdbeben fünf Schulen in Sisak und Glina zerstört und die Bildung von rund 5 000 Kindern bedroht habe.

Erdbeben auch in Ungarn spürbar
Erdbeben auch in Ungarn spürbar

Am frühen Dienstagnachmittag gab es am Stadtrand von Budapest in der Nähe von Dunaharaszti ein kleines Erdbeben, das in mehreren Bezirken Budapests zu spüren war. Die Kronleuchter und das Wasser in den Gläsern haben sich bewegt, die Spitze des Weihnachtsbaumes hat gewackelt. Das Erdbeben dauerte 15-20 Sekunden.  Man konnte die Nachschwingungen des Erdbebens, das heute […]Continue reading

Die Organisation schickt grundlegende Hilfsgüter und Lebensmittel im Wert von 1,6 Millionen Forint nach Kroatien und fordert die Mitglieder der Kirche auf, den Opfern zu spenden.

Es ist bekannt, dass mindestens sieben Menschen infolge des Erdbebens der Stärke 5,2 und 6,3 am Dienstag in Kroatien ums Leben gekommen sind. Rund 3 500 Gebäude wurden beschädigt.

Andere ungarische Wohltätigkeitsorganisationen, darunter die ungarische reformierte Kirchenhilfe und die ungarische Baptistenhilfe, haben ebenfalls Spendenaktionen gestartet, um den Opfern zu helfen.

(via MTI, Beitragsbild: MTI/AP)