news letter

Wöchentliche Newsletter

Klein, rund und voll mit Aphrodisiaka: Die perfekte Kokoskugel zum Valentinstag

Ungarn Heute 2021.02.13.

Viele denken vielleicht, dass es unnötig ist unter unseren alten ungarischen Feiertagen nach dem Valentinstag zu suchen, da es keinen solchen gibt, aber das ist nicht der richtige Denkansatz. Der Valentinstag (Bálint-nap) hat jahrhundertelang ungewöhnliche ungarische Volksbräuche über die Liebe und das Warten auf den Frühling gebracht.

Laut der ungarischen Volkstradition wird die Ernte gut sein, wenn am Bálint-Tag das Wetter kalt und trocken ist. Außerdem wurde angenommen, dass die Spatzen an diesem Tag ein Paar für sich wählen und dass die wandernden Wildtauben zu diesem Zeitpunkt ins Land zurückkehren. Es gab Gebiete, in denen es üblich war, die Vögel an diesem Tag zu füttern.

Offiziell gibt es kein traditionelles Bálint-Tag-Gericht, aber wir bieten jetzt ein Dessert an, das obwohl es nicht als ein alter ungarischer Nachtisch  bezeichnet werden kann, aber seit Jahrzehnten auf den Tisch kommt.

Immerhin war die Kokos- oder Kekskugel bereits im Rezeptbuch unserer Großmütter zu finden und diente in vielen Fällen als „ein Retter der Speisereste.“

Wenn es nicht aus den ikonischen Haushaltskeksen (Hartkeks – in Ungarn nennt sich der Haushaltskeks) hergestellt wurde, basierte es auf einer trockenen Kuchenspitze oder einem übrig gebliebenem Linzer. Kakaopulver und Kokosraspeln waren ebenfalls feste Zutaten, auch Rumaroma oder Marmelade konnten sie enthalten, aber Kirschen kamen nur in Ausnahmefällen in die Mitte der Kugel.

In vielen Ländern werden ähnliche Süßigkeiten hergestellt, die als Kokosnussbällchen bezeichnet werden. Wir haben jedoch eine eigene Version mit einzigartigen Kennzeichen. Dies ist praktisch der „Einstieg in die Welt der Kuchenherstellung“, und man muss nicht zu vieles dafür zu tun, um einen eleganten und festlichen Kuchen vorzubereiten.

Es ist leicht zuzubereiten, da es in wenigen Minuten ohne Backen zusammengestellt werden kann, aber es ist auch ein Vergnügen, es zu konsumieren, da es den Kampf mit einem einfachen Bonbon aufnehmen kann.

 

Kokoskugeln (Kókuszgolyó) Rezept

Das Grundrezept  enthält nur Kakao als Aphrodisiakum, aber wir können noch weitere Zutaten hinzufügen, die als „Zaubermittel für Liebe“ dienen.

Wir gaben geriebene dunkle Schokolade und etwas Ingwer hinzu, aber Sie können auch Nelken, Kardamom, Muskatnuss, Vanille oder sogar Chili hinzufügen (Aber nicht alle zusammen!). Und in die Mitte kann man eine Sauerkirsche stecken, aber wenn man „Begierde wecken möchte“, könnte man sogar Erdbeeren verwenden.

Zutaten

330g gemahlene Kekse
50g Kakaopulver
120g geschmolzene Butter
100ml Milch
20g Puderzucker
50g Kokosraspeln
50g dunkle Schokolade (gerieben oder in sehr sehr kleine Stücke geschnitten)
Ein halber Teelöffel Ingwer

+ Kokosraspeln für die Außenseite der Kugeln

 

Kokoskugeln können aus ziemlich jedem Keks hergestellt werden. Wichtig ist, den Keks zu einem möglichst feinen Pulver zu mahlen. Wenn die Kekse zuckerhaltig sind, benötigen Sie möglicherweise keine zusätzliche Süßung, daher sollten Sie den Puderzucker nur ganz am Ende zugeben.

Alle Zutaten, bis auf die Kokosraspeln miteinander verkneten und aus der Masse kleine Kugeln formen. Diese in Kokosraspeln wälzen und kühl stellen.

(geschrieben von Adrienn Vass, Fotos: Péter Csákvári – Hungary Today)