Wöchentliche Newsletter

Krankenhäuser werden in Zentralungarn für 250 Milliarden Forint erneuert

Ungarn Heute 2021.03.12.

Im Rahmen des Programms „Gesundes Budapest“ werden die Krankenhäuser in der ungarischen Hauptstadt und ihrer Umgebung für 250 Milliarden Forint (683 Millionen Euro) ausgebaut – kündigte der Minister für Humanressourcen auf seiner Social-Media-Seite an.

Miklós Kásler sagte: Nach den erstellten Plänen werden zahlreiche neue Gebäude gebaut, sowie bestehende Immobilien renoviert und modernisiert. Bei den Bauarbeiten werden die Aspekte des Denkmalschutzes und die Anwendung der modernsten Technologien gleichzeitig zur Geltung kommen.

Budapester Gesundheitssystem bekommt 8 Milliarden Forint
Budapester Gesundheitssystem bekommt 8 Milliarden Forint

Im Rahmen des Programms „Gesundes Budapest“ seien medizintechnische und informationstechnologische Geräte im Wert von 8,3 Milliarden Forint (23 Mio. EUR) geliefert worden, sagte Personalminister Miklós Kásler – berichtet balaton-zeitung.info.  Das Entwicklungsprogramm wird 23 Krankenhäusern und Ambulatorien helfen, sagte Miklós Kásler auf einer Pressekonferenz. Der Kampf gegen die neuartige Coronavirus-Epidemie habe höchste Priorität, aber auch Patientensicherheit […]Continue reading

Der Minister hat bestätigt, dass die Projekte des Programms „Gesundes Budapest“ auch während der Pandemie nicht gestoppt werden. Er fügte hinzu: Als Arzt sei er der Erneuerung des ungarischen Gesundheitswesens und der Entwicklung einer solchen Infrastruktur verpflichtet, welche allen unseren Mitbürgern die besten Bedingungen zur Heilung gewährleisten kann.

Quelle: vg.hu   Bild: Kásler Miklós Facebook