Sport

Nach 36 Jahren: ungarischer Sieg auf einer ATP-Tour

Marton Fucsovics (ATP 60) gewinnt den Final des Geneva Open gegen den Deutschen Peter Gojowczyk mit 6:2, 6:2. Für den 26-Jährigen war es der erste Titel auf einer ATP-Tour. Zugleich brachte der Ungar seine Heimat auch wieder auf die Tenniskarte zurück.

Auf seinem Weg in den Final hatte Fucsovics im Viertelfinal Stan Wawrinka, den Sieger der letzten beiden Jahre besiegt. Im Premierfinal lag er schon nach einer Viertelstunde 4:0 vorne und beendete die Partie nach 68 Minuten.

Seit meiner Kindheit träumte ich davon, ein ATP-Sieger zu werden. 

– so Márton Fucsovics. Der Tennisprofi fügte hinzu: er werde nicht viel Zeit für die Feier haben, weil die French Open (Roland Garros) in Paris in dieser Woche beginnt.

Sein Sieg ist ein großer Erfolg für das ungarische Tennisleben auch: Balázs Taróczy hatte das letzte Mal 1980 die Premiere der ATP in Genf gewonnen. Vor 34 Jahren erreichte mit Taróczy in Indianapolis zuletzt ein Ungar einen ATP-Final. Mit seinem Finalsieg rückt Fucsovics erstmals in die Top 50 vor. (Er steht gerade auf Platz 45.) Als erster Ungar seit ebendiesem Taróczy.

(Via: mti.hu, srf.ch, Beitragsbild: MTI)