Aktuell

Népszava: Merkel lädt Orbán ein?

Angela Merkel wäre offen für ein bilaterales Treffen, aber wegen der unerwarteten Koalitionskrise in Deutschland ist der Zeitpunkt noch nicht fest – schreibt Tageszeitung Népszava. Es ist auch nicht klar, was genau die Kanzlerin von Orbán will. Die Zeitschrift erinnert daran: vorige Woche verteidigte Merkel den ungarischen Zaun.

Wende in den deutsch-ungarischen Beziehungen? – stellt die Frage die ungarische Zeitschrift Népszava. Sie erinnert daran: diese Beziehungen erreichten einen Tiefpunkt in den vergangenen Jahren. Im Mai 2017 blieb das Treffen der Visegrád-Staaten mit Deutschland unter, weil die Teilnehmer sich auf die Tagesordnung nicht einigen konnten. Merkel lud sogar voriges Jahr den tschechischen und den slowakischen Ministerpräsidenten nach Berlin ein, den ungarischen Ministerpräsidenten aber nicht.

(Via: nepszava.hu, Beitragsbild: AFP / Olivier Hoslet)