news letter

Wöchentliche Newsletter

Ölunternehmen MOL und der ungarische Staat gründen gemeinsame Stiftung

Zsófia Nagy-Vargha 2021.04.01.
FIZETŐS

Das ungarische Öl- und Gasunternehmen MOL hat am Donnerstag angekündigt, mit dem ungarischen Staat eine Stiftung zu gründen, die als „MOL New Europe Foundation“ bezeichnet wird.

Laut MOL soll sich die Stiftung auf die Bereiche Sport, Kultur, Gesundheit und Umweltschutz konzentrieren. Für seinen Betrieb wird hauptsächlich die von den Gründern bestellte Kapitalrendite verwendet, d.h. die Rendite auf Mol-Aktien.

MOL und seine Tochtergesellschaften werden 42.977.996 Aktien – etwa 5,2 Prozent des Grundkapitals – an die Stiftung übertragen.

Regierungsnahes Institut MCC wird international anerkannte Professoren beschäftigen
Regierungsnahes Institut MCC wird international anerkannte Professoren beschäftigen

„Das akademische Personal des Mathias Corvinus Collegium wird weiter wachsen und von nun an mit seinem eigenen Vollzeit-Team zusammenarbeiten“ – kündigte Balázs Orbán, Vorsitzender des Instituts und stellvertretender Minister an. Er fügte hinzu, dass sie eine international renommierte Institution werden wollen, weshalb sie international anerkannte Experten nach Ungarn bringen. Er erinnerte daran, dass das Institut […]Continue reading

Der Staat ist mit 5,24 Prozent an MOL beteiligt. Kürzlich wurden zwei 10-prozentige Anteile an Stiftungen übertragen, die die Corvinus-Universität Budapest und das Mathias Corvinus Collegium betreiben.

(Titelbild: MTVA/Bizományosi: Róka László)