Panorama

Offizierskreuz des ungarischen Verdienstordens für István Mody

Mit einem der höchsten staatlichen Auszeichnungen wurde  einer der Gründer der Stiftung Freunde von Ungarn ausgezeichnet. István Mody bekam den Offizierskreuz des ungarischen Verdienstordens anlässlich des Gedenktags der Revolution von 1956.

Der 62. Jahrestag der ungarischen Revolution 1956 wurde in Los Angeles gefeiert, von den Pfadfindern, von der Ungarischen Reformierten Kirche und von dem Generalkonsulat von Ungarn organisiert.

Am Ende der Zeremonie hat Tamás Széles, Generalkonsul in Los Angeles, dem Professoren István Mody für seine Arbeit zur Unterstützung der ungarisch-amerikanischen Wissenschafts- und Öffentlichkeitsarbeit und zur Verbesserung des Ansehens Ungarns in Amerika die staatliche Auszeichnung verliehen.

István Mody ist in Marosvásárhely (Târgu Mureş) geboren, lehrt zurzeit an der Universität von Kalifornien in Los Angeles und ist seit 2001 Mitglied der Ungarischen Akademie der Wissenschaften.