news letter

Wöchentliche Newsletter

Oppositionelle Jobbik: 24. Dezember zum Feiertag!

MTI - Ungarn Heute 2020.12.19.

Ungarns Oppositionspartei Jobbik hat dem Parlament einen Änderungsvorschlag zum Arbeitsgesetz vorgelegt, der den 24. Dezember zum gesetzlichen Feiertag machen würde. 

„Regeln, nach denen Schüler und Lehrer den 24. Dezember durch Unterricht an einem Samstag ausgleichen müssen, sind völlig unnötig,  da dieser Tag bereits in die Winterpause fällt“ argumentierte Jobbik-Gesetzgeber Tamás Csányi.

Den 24. Dezember zu einem Feiertag zu machen, hätte nur geringe Auswirkungen auf die Wirtschaft, sagte er und fügte hinzu, dass an diesem Tag ohnehin nur Einzelhändler und Unternehmen des Dienstleistungssektors geöffnet seien.

Die Menschen sollten sich an diesem Tag nicht auf die Arbeit konzentrieren müssen, sondern mit ihren Familien auf Heiligabend vorbereitet sein, so der Politiker.

(Via: mti.hu, Foto: MTI – Tamás Sóki)