Aktuell

Orbán-Trump Telefongespräch

Die Bedeutung des Grenzschutzes und der neue Botschafter der USA in Budapest – die waren die Hauptthemen am Telefongespräch zwischen Donald Trump und Viktor Orbán. Es gibt aber nur kurze Mitteilungen darüber, worüber sie genau gesprochen haben.

Der neue Botschafter, David Cornstein, sei eine wunderbare Person, deren Ankunft eine Chance bietet, die bilateralen Beziehungen zwischen den beiden Ländern weiter zu verbessern – so der Präsident der Vereinigten Staaten. Donald Trump rief den ungarischen Premierminister Viktor Orbán an, um über den neuen US-Botschafter Ungarns zu sprechen, der nächste Woche in Budapest sein Amt antritt – sagte der Pressechef des Premierministers am Samstag. Sie sprachen über die Bedeutung des Grenzschutzes und waren sich einig, dass ein Land, das seine eigenen Grenzen nicht verteidigen kann, kein Land mehr ist. Trump drängte Ungarn, die südlichen Grenze fest zu verteidigen. Orbán habe außerdem dem Präsidenten versichert, dass Ungarn sich verpflichtet habe, seine Migrationspolitik fortzusetzen und Ungarns Grenzen zu schützen. Der Ministerpräsident betonte: es ist wichtig für Ungarn, dass die Europäische Union ihre Wettbewerbsfähigkeit zurückgewinnt, da fast 80 Prozent der Exporte des Landes in andere EU-Mitgliedsstaaten gehen.

(Via: mti.hu, nytimes.com, Beitragsbild: szabadmagyarszo.com)