1MU

Orbáns ex-Freund verkauft sein Geschäftsimperium

Lajos Simicska, der das geschäftliche Umfeld des Fidesz gegründet und mindestens 25 Jahre lang auch kontrolliert hatte, plant nach eigenen Angeben den Verkauf sämtlicher in seinem Besitz befindlicher Geschäftsanteile an seinen ehemaligen Partner Zsolt Nyerges. Der Geschäftsmann hat sich mit Viktor Orbán noch in 2015 überworfen. Nach dem klaren Sieg des Fidesz im April 2018 schloss Simicska sowohl die Tageszeitung Magyar Nemzet als auch den Rundfunksender Lánchíd Radió. Die regierungsfreundliche Tageszeitung Magyar Idők schrieb vor einigen Tagen, dass der Fernsehsender Hír TV in Kürze ebenfalls geschlossen werden dürfte. Nach anderen Angeben kann alles zu dem alt-neuen Verbündeten, Lőrinc Mészáros kommen.

(Via: index.hu, budapost.de, Beitragsbild: MTI – Archiv)