Wirtschaft

Rekordjahr im ungarischen Tourismus

Die Zahl der Touristen in Ungarn ist in der ersten Hälfte des Jahres um mehr als 5% im Vergleich zum gleichen Zeitraum des vorigen Jahres gestiegen, während die Einnahmen aus der Beherbergung um mehr als 10%. 

Während die Regierung im Jahr 2010 7,6 Milliarden Forint (24 Mio. Euro) für touristische Entwicklungen ausgegeben hat, ist dieser Betrag auf 53 Milliarden Forint angestiegen. Der Tourismus ist nicht nur ein wichtiger Teil der Wirtschaft, sondern auch eine wichtige Säule des Patriotismus, da er die Möglichkeit bietet, die kulturellen Werte und das Naturerbe des Landes zu erhalten – steht in einer Auskunft des Kabinetts. Der Umsatz von den Unterkünften stieg im Juni um 6,7% auf 47 Milliarden Forint (147 Mio. Euro), teilte KSH mit.

(Via: mti.hu, Beitragsbild: Péter Lakatos, MTI)