Aktuell

Schneller von Budapest nach Wien: Autobahn wird erweitert  

Die ungarische Autobahn M1, die Budapest mit Wien verbindet, wird auf einem 43 Kilometer langen Abschnitt ausgebaut und um eine dritte Fahrspur erweitert – sagte der Innovations- und Technologieminister László Palkovics dem Nachrichtenportal Origo.

„Die M1 ist am stärksten überlastete Autobahn Ungarns, praktisch die einzige Transitverkehrsader zwischen den beiden Hauptstädten, Budapest und Wien. Wenn sich der Verkehr der „Toleranzgrenze” nähert, kann die Autobahn von mehr Fahrzeugen nicht genutzt werden „, betonte der Minister. Die Reparationsarbeiten werden 25 Milliarden Forint (77 Millionen Euro) kosten und beginnen schon im September. Wenn alles nach Plan läuft, wir bis Ende 2019 dauern – sagte Palkovics. Der Bau der dritten Spur soll im Jahr 2021 beginnen, sagte er.

(Via: mti.hu, origo.hu, Beitragsbild: MTI – nepszava.hu)