news letter Our mobile application

Wöchentliche Newsletter

Solidarität mit der Revolution 1956: Karsten Köhler mit dem Goldenen Verdientskreuz geehrt!

Ungarn Heute 2020.03.12.

Am 11. März wurde Herr Karsten Köhler mit dem Goldenen Verdientskreuz von Ungarn geehrt, das ihm von Herrn Dr. János Áder, dem Präsidenten Ungarns verliehen, und von Botschafter Dr. Péter Györkös überreicht wurde. Herr Köhler erhielt die Auszeichnung in Anerkennung seiner Solidarität mit der ungarischen Revolution von 1956 sowie seiner Tätigkeit zur Aufklärung der jungen Generation über die Missstände in der kommunistischen Diktatur. Die Veranstaltung fand in der Botschaft von Ungarn in Berlin statt.

1956, Budapest. Gerade zwei Wochen lang währte die Revolution im Oktober 1956 in Ungarn. Dann schlugen sowjetische Truppen den Aufstand nieder. Die Ungarn hofften 13 Tage lang auf Freiheit und Demokratie. 1956. Storkow. Eine Schulklasse, die in der DDR aus Solidarität mit dem ungarischen Aufstand eine Schweigeminute abhält, wird in der Folge kollektiv bestraft und vom Abitur ausgeschlossen.

Einer der Schüler war Karsten Köhler, der nach mehr als 60 Jahren nach Budapest kam, um das Land zum zweiten Mal zu besuchen. Das Land, das sein Leben für immer veränderte. Journalisten aus 10 Ländern der Welt hatten die Möglichkeit, im Rahmen der Oktober-Konferenz 2019 „Hungary at first site“, von der Stiftung Freunde-von-Ungarn organisiert, den ehemaligen Klassensprecher zu fragen, wie er die ungarische Revolution in der DDR erlebt hatte.

Unser Interview mit Karsten Köhler finden Sie hier:

„Der ungarische Aufstand hat mein Leben verändert“

(Beitragsbild: Tamás Lénárd)