news letter

Wöchentliche Newsletter

Sozialisten fordern Gesundheitsreform

MTI - Ungarn Heute 2021.01.18.

Die oppositionelle Sozialistische Partei fordert eine Reform des ungarischen Gesundheitssystems und kritisierte die Regierung für die „unzureichende Finanzierung“ des Sektors.

„Die staatlichen Mittel für Sportprojekte sind in den letzten zehn Jahren um 458 Prozent gestiegen, während die Ausgaben für das Gesundheitswesen im selben Zeitraum nur um 49 Prozent“, sagte Ildikó Borbély Bangó auf einer Online-Pressekonferenz.

Laut der Politikerin habe die Pandemie gezeigt, dass „es keine Zeit mehr für Verzögerungen gibt“, das Gesundheitssystem des Landes soll sofort reformiert werden.

Das Gesundheitssystem muss wieder aufgebaut werden, denn die einzige Möglichkeit, allen eine Chance auf Genesung zu geben, besteht darin, über genügend Ärzte, Krankenschwestern und Ausrüstung zu verfügen

Bangó ist der Meinung, dass die Regierung ein „separates“ Ministerium für das Gesundheitswesen mit einem kompetenten Minister an der Spitze einrichten sollte.

(Bild: Illustration, MTI – Csaba Bús)