Wöchentliche Newsletter

„Stop Gyurcsány“ Petition auch in Gebärdensprache verfügbar

Ungarn Heute 2021.10.28.

Die Petition der Regierungsparteien „Stoppt Gyurcsány! Stoppt Márki-Zay!“ wurde für Menschen, die die Gebärdensprache benutzen, zugänglich gemacht, teilte Fidesz am Mittwoch mit.

Der Schritt wurde vom Abgeordneten Zsolt Nyitrai und dem Europaabgeordneten Ádám Kósa initiiert, um Menschen mit Hörproblemen die Möglichkeit zu geben, die Unterschriftenaktion der Partei zu unterstützen.

Die Regierungspartei Fidesz änderte den Namen seiner im September gestarteten „Anti-Gyurcsány-Anti-Karácsony-Unterschriftenaktion“ von „Stoppt Gyurcsány, stoppt Karácsony“ auf „Stoppt Gyurcsány, stoppt Márki-Zay“, nachdem Péter Márki-Zay die Vorwahlen der Opposition gewonnen hatte.

Fidesz erklärte, der Zweck der Unterschriftenkampagne sei es, die Ungarn daran zu erinnern, dass „die Politiker, die jetzt nach der Macht streben, dieselben sind, die das Land zwischen 2002 und 2010 zerstört haben“.

Mehr als eine Million Menschen haben bereits die „Stop Gyurcsány!“ Petition unterschrieben
Mehr als eine Million Menschen haben bereits die „Stop Gyurcsány!“ Petition unterschrieben

Mehr als eine Million Menschen haben bisher die „Stop Gyurcsány! Stop Karácsony!"-Petition unterschrieben, die die Regierungspartei Fidesz am 1. September gegen die Oppositionspolitiker Gyurcsány und Karácsony gestartet hatten.Continue reading

Laut Fidesz zeigt die Zahl der bisherigen Unterzeichner „eindeutig, dass die Mehrheit der Menschen keine Rückkehr in die Zeit vor 2010 will“.

(Via: MTI, Bild: Facebook)