Wöchentliche Newsletter

Suzuki nimmt Produktion in Esztergom wieder auf

MTI - Ungarn Heute 2021.09.20.

Der japanische Autohersteller Suzuki nimmt am Montag die Produktion in seinem Werk in Esztergom, Nordungarn wieder auf. Aufgrund von Lieferschwierigkeiten von Halbleiterkomponenten wurde die Produktion für zwei Wochen stillgelegt, sagte Magyar Suzuki der Wirtschaftszeitung Világgazdaság.

Die Produktion im Werk wurde wegen weltweiten fehlenden Halbleiterkomponenten zwischen dem 6. und 18. September eingestellt.

Während der Ausfallzeit wurden Entwicklungen im Werk durchgeführt.

Gemeinsam mit unseren Lieferanten elektronischer Komponenten arbeiten wir weiterhin daran, eine kontinuierliche Versorgung unserer Produktion sicherzustellen. Der weltweite Mangel an Chips hat bisher keine Produktionsunterbrechung in unserem Unternehmen verursacht,

sagte der Autohersteller gegenüber Világgazdaság.

Mercedes-Benz stellt Produktion für drei Wochen in Kecskemét ein
Mercedes-Benz stellt Produktion für drei Wochen in Kecskemét ein

Wegen Schwierigkeiten in der Zulieferung muss der Betrieb eine dreiwöchige Zwangspause halten, welche das Unternehmen für Instandhaltung nutzen wird.Continue reading

Der Ersatzteilmangel macht nicht nur Suzuki in diesem Jahr Schwierigkeiten:

Das Audi-Werk in Győr wurde im Juni wegen Teilemangels geschlossen und Mercedes-Benz in Kecskemét musste in diesem Jahr die Produktion für mehrere Wochen einstellen.

In Esztergom werden hauptsächlich Hybridautos hergestellt und die Ökologisierungsstrategie des Unternehmens spricht dem ungarischen Werk, dem einzigen europäischen Werk von Suzuki, eine wichtige Rolle zu. Insgesamt 60 Millionen Euro hat das Unternehmen im vergangenen Jahr in den Aufbau des Geschäftsbereichs Esztergom investiert und seit seiner Gründung vor 30 Jahren 1,9 Milliarden Euro in Ungarn investiert.

(Via: MTI, Világgazdaság, Beitragsbild: Facebook)