Aktuell

Szijjártó: Ungarn steht für die territoriale Integrität und Souveränität der Ukraine

Ungarn engagiert sich für die territoriale Integrität und Souveränität der Ukraine, und dies wird auch in Zukunft ein Teil der ungarischen Außenpolitik sein – sagte Außenminister Péter Szijjártó am Dienstag. 

Ungarn widmet auch den 150.000 ethnischen Ungarn, die in der Transkarpatien-Region der Westukraine leben, besondere Aufmerksamkeit – betonte Szijjártó auf einer Pressekonferenz in Budapest. Das ukrainische Parlament hat der Verabschiedung des Kriegsrechts in zehn Kreisen des Landes ab Mittwoch zugestimmt – bestätigte der Minister und fügte hinzu, dass Transkarpatien nicht unter ihnen sei.

Es sei „immer schlechte Nachrichten“ gewesen, als das Kriegsrecht in einem Nachbarland ausgerufen wurde. Daher ist es im Interesse jedes Landes, dass seine Nachbarn stabile und starke Länder sind – fügte er hinzu.

Es ist eine schlechte Nachricht für uns, dass die Beziehungen zwischen Russland und der Ukraine nicht den Frieden abzielen.

Szijjártó wies darauf hin: als es in der Ukraine die Soldaten einberufen wurden, versprach ihm der ukrainische Amtskollege, dass die Rekrutierung von Transkarpatischen-Ungarn nicht in einem unverhältnismäßigen Maß erfolgen wird.

Die Erfahrung zeigt, dass der einzige Ausweg aus dieser „ernsten Situation“ darin besteht, dass die Unterzeichner des Minsker Abkommens ihre Zusammenarbeit erneuern und verstärken – sagte der Minister.

(Via: mti.hu, Beitragsbild: MTI)