news letter

Wöchentliche Newsletter

Tusk bezeichnet Ungarn und Polen als „illiberale Demokratien“

MTI - Ungarn Heute 2021.04.16.

Zoltán Kovács, der Staatssekretär für internationale Kommunikation, hat am Donnerstag auf Twitter dem Präsident der Europäischen Volkspartei, Donald Tusk, gekontert und erklärt, seine jüngste Kritik an Ungarn habe ihn „wie den Führer der Liberalen“ klingen lassen.

Tusk hatte zuvor gesagt, dass Ungarn und Polen in Coronavirus-Fällen und Todesfällen „tragische Rekorde brechen“:

Illiberale Demokratien in Aktion. Sie haben weniger Freiheit, aber mehr Sicherheit versprochen. Und sie haben ihr Versprechen gehalten, aber nur die erste Hälfte.

Kovács sagte als Reaktion darauf, dass Tusk, anstatt die EU-Institutionen für die „verpfuschte Impfstoffbeschaffung“ zur Rechenschaft zu ziehen, „die Partei von Kohl, W. Martens, in die Wildnis führe und wie der Führer der Liberalen klang“.

Hätte Ungarn auf die EU gewartet, würde es mit der Impfrate in Europa nicht führend sein, fügte Kovács hinzu.

(Via: MTI, Beitragsbild: Balázs Szecsődi/MTI)