Sport

U19-Junioren: Sohn von Chefcoach Pál Dárdai Deutscher Meister!

Chefcoach Pál Dárdai nennt sie stolz die „goldene Generation“: Die U19 von Hertha BSC ist gerade Deutscher Meister geworden. Auch dank einer herausragenden Leistung von Kapitän Florian Krebs. Der träumt jetzt von der Bundesliga.

Herthas U19 besiegte Schalke vor 9400 Zuschauern in Oberhausen mit 3:1. Die Berliner feierten vor den Augen von Cheftrainer Pál Dárdai, der bei den Toren leidenschaftlich mitjubelte.

„Unsere U19 ist eine von vielen guten Mannschaften in den letzten Jahren – die 1999er sind aber schon ein besonderer Jahrgang“, sagte Hertha-Manager Michael Preetz. Bereits vor dem Endspiel wurde die schon Bundesliga erprobte Generation um Palkó Dárdai, Julius Kade, Florian Baak und „Flagschiff“ (Preetz) Arne Maier als „goldener Jahrgang“ gepriesen. Und nach der Krönung umso mehr – fügte er hinzu.

Der ungarische Trainer Pál Dárdai begann 2013 mit den Jungen zu arbeiten, schon kurz danach kündigte er an:

„Als ich dieses Team übernahm, versprach ich den Eltern: wir werden Alle besiegen. “

Mit ihm konnte das Team die U15-Meisterschaft schon gewinnen.

Dárdai’s Sohn, Palkó Dárdai mit dem Pokal, Foto: herthabsc.de

 

(Via: tagesspiegel.de, index.hu, Foto: herthabsc.de, Beitragsbild: AFP)