Sport

Ungarische Weltfußballerin in deutschen Farben? Dzsenifer Marozsán unter den Finalisten

Deutsche Nationalmannschafts-Kapitänin Dzsenifer Marozsán kann auf die Auszeichnung als Weltfußballerin des Jahres hoffen. Neben ihrer Vereinskollegin Ada Hegerberg (Norwegen) und der fünfmaligen Weltfußballerin Marta (Orlando Pride/Brasilien). Die Sieger in den jeweiligen Kategorien werden am 24. September in London gekürt. Den Puskas-Preis wird da auch vergeben, der das schönste Tor der vergangenen Saison prämiert.

Die Wahl zum FIFA-Weltfußballer des Jahres 2018 wird zwischen dem fünfmaligen Preisträger Cristiano Ronaldo (Portugal), Vize-Weltmeister Luka Modric (Kroatien) und dem englischen Torschützenkönig Mohamed Salah (Ägypten) entschieden. FIFA-Welttorhüter 2018 kann der französische Weltmeister Hugo Lloris, der Belgier Thibaut Courtois und Dänemarks Nationalkeeper Kasper Schmeichel (Leicester City) sein. Unter dem besten Welttrainer sind Didier Deschamps, Zlatko Dalic und der ehemalige Real-Coach Zinedine Zidane.

Die zehn schönsten Tore des Jahres

Gareth Bale oder Cristiano Ronaldo, Lionel Messi oder Mohamed Szalah? Beim Fifa Puskás-Preis geht es um das schönste Tor der vergangenen Saison.

Die Liste der Kandidaten 2018:

Gareth Bale, Denis Cheryshev, Lazaros Christodoulopoulos, Cristiano Ronaldo, Giorgian De Arrascaeta, Riley McGree, Lionel Messi, Benjamin Pavard, Ricardo Quaresma, Mohamed Salah

 

 

 

Fifa Puskás-Preis

Ferenc Puskás war Ungarns größter Fußballer. Er war Vizeweltmeister von Bern 1954, sammelte mit Real Madrid Titel und als Trainer kam er bis ins Finale des Europapokals der Landesmeister – mit Panathinaikos Athen. Der legendäre Spieler verstarb 2006, im Jahr 2009 wurde der Fifa Puskás-Preis ins Leben gerufen, der das schönste Tor der vergangenen Saison prämiert. In der Historie des Preises stehen bisher Superstars wie Cristiano Ronaldo, Neymar oder Zlatan Ibrahimović an der Seite von Spielern wie Wendell Lira, Miroslav Stoch und Hamit Altintop. (Via hadelsblatt.de)

Gala am 24. September

Die Sieger in den jeweiligen Kategorien werden am 24. September im Rahmen der „The Best“-Gala in London gekürt.

(Via: kicker.de, nemzetisport.hu, hadelsblatt.de, spox.com, Beitragsbild: AFP/GETTY IMAGES/MINAS PANAGIOTAKIS)