Wöchentliche Newsletter

Ungarn Heute wünscht ein frohes, besinnliches Weihnachtsfest!

Zsófia Nagy-Vargha 2021.12.24.

Heute ist der 24. Dezember, das Fest der Geburt von Jesus Christus. Wahrscheinlich sind auch Sie schon auf ein mehrtägiges Fest vorbereitet, bei dem Sie eine schöne Zeit mit Ihrer Familie verbringen können. Auch wir haben uns auf Weihnachten und die festlichen Tage vorbereitet. Wenn Sie etwas Zeit haben werden, möchten wir Ihnen mehrere Lektüren zum Jahresende empfehlen.

Wie in den vergangenen Jahren haben wir für Sie einige informative Artikel vorbereitet, die Sie nicht nur in Festtagsstimmung versetzen, sondern auch auf eine kleine Zeitreise mitnehmen und Ihnen einen besseren Einblick in die Landschaften, den Geschmack, die Geschichte und die Bräuche Ungarns sowie einen kleinen Rückblick auf das Jahr 2021 geben.

Machen Sie sich ein Glas Glühwein, und nachdem Sie eines Ihrer Lieblingsrezepte von ungarischen Kuchen von unserer Webseite gebacken haben, nehmen Sie sich eine weiche Decke und surfen Sie auf unserer Webseite! Und was genau werden Sie in den nächsten Tagen finden? Hier ist eine kleine Auswahl. Suchen Sie sich etwas aus, und lassen Sie uns gemeinsam auf diese Artikel gespannt sein!

Mit Liebe

Ihr Ungarn Heute Team 

Dieses Jahr haben wir mehrere Rezepte für Sie vorbereitet, vor Weihnachten konnten Sie bereits das Rezept für die Kastaniencremesuppe und den Eszterházy-Kuchen lesen, und für den ersten Tag des Neujahrs bereiten wir eine Suppe zu, die für diejenigen schmecken wird, die einen Kater nach der Sylvester Party haben. Und um Ihnen einen Blick hinter die Kulissen zu gewähren: In unserer Gastro-Kolumne bereitet unser Koch die Gerichte exklusiv für uns zu und Adrienn Vass schreibt die wunderbaren gastro-historischen Artikel und natürlich die Rezepte dazu, wie man diese Köstlichkeiten zubereiten kann.

Weinsuppe: Weihnachtsgericht Nummer eins eines vergangen Zeitalters - mit REZEPT!
Weinsuppe: Weihnachtsgericht Nummer eins eines vergangen Zeitalters - mit REZEPT!

Von der Mitte des 19. Jahrhunderts bis in die siebziger Jahre des letzten Jahrhunderts hatte die Weinsuppe einen festen Platz unter den ungarischen Weihnachtsessen.Weiterlesen

Was die Kultur betrifft, so haben wir Ihnen dieses Jahr vor Weihnachten das Weihnachtshaus in Szentendre gezeigt, und wir werden Ihnen auch seine „Zwillingsschwester“, den „Wiener Weihnachtssalon“ vorstellen, der vor fünf Jahren von einer Ungarin in der österreichischen Hauptstadt gegründet wurde und seither mit großem Erfolg läuft.

Wie es die Geschichte will, ist der 26. Dezember auch mit einem der größten historischen Ereignisse Ungarns verbunden. Es war an diesem Tag, im Jahr 1948, als Kardinal József Mindszenty von den ungarischen Kommunisten unter dem erfundenen Vorwurf des Hochverrats, der Verschwörung und anderer Straftaten verhaftet wurde.

Außerdem haben wir Ihnen unsere größten sportlichen Erfolge, unsere besten Interviews und unsere leckersten und meistgelesenen Rezepte vorgestellt.

Wir blicken aber auch auf das Jahr 2022 voraus: Wir zeigen Ihnen, welche Weltstars im nächsten Jahr in unser Land kommen werden und welche wunderschöne Verwandlung die Budaer Burg erfahren wird, schon in den letzten Jahren längst zerstörte und bombardierte Gebäude neu geboren und wiedergeboren wurden sowie noch werden.

Wir wünschen Ihnen ein frohes, besinnliches Fest und erholsame Feiertage! Folgen Sie uns auch während den Feiertagen! 

Ungarn Heute

 

(Bild: Budapest, MTVA/Faludi Imre)