Aktuell

Vatikan: Ungarische Ausstellung über verfolgte Christen

Die Ausstellung, in der die Wechselfälle der Christen im Nahen Osten vorgestellt werden, wurde vom Ungarischen Nationalmuseum mit Unterstützung der ungarischen Regierung organisiert. Die Bilder wurden vorher nicht nur in Budapest, sondern auch in New York präsentiert.

Bei der Eröffnung wurde in der Peterskirche eine ungarische Messe von Ferenc Palánki, Bischof von Debrecen-Nyíregyháza konzelebriert, der in seiner Predigt sagte:

Wir Ungarn lassen unsere Stimme und Gebete in ganz Europa hören, so dass alle wissen, dass wir wirklich das Volk der Heiligen Jungfrau sind.

Die heilige Messe wurde auch vom stellvertretenden Ministerpräsidenten Zsolt Semjén besucht.

(Via: mti.hu, Beitragsbild: MTI)