1MU

Verlorene Goldschätze der Donau gefunden in der Nähe von Budapest

Niedriger Wasserstand der Donau gibt den Münzschatz frei – berichtete das ungarische Online-Portal index.hu. Die Münzen stammen aus dem 17. und 18. Jahrhundert. Der aktuelle Wasserstand der Donau ist in Ungarn der niedrigste seit über 70 Jahren. Das hilft Archäologen die reiche Funde zu finden. Bei Érd (Kleinstadt am Donauufer) wurden nicht nur Münzen, sondern auch Waffen und Teile eines Schiffswracks zutage gekommen. Unter den Fundstücken können sogar 22-karätige Golddukaten gefunden werden- sagte Gábor Gulyás, Direktor des Ferenczy-Museums in Szentendre.

Egyedülálló kincslelet a Dunán

Közzétette: HVG – 2018. október 24., szerda

(Via: derstandard.at, hungarytoday.hu, Beitragsbild: index.hu)