news letter Our mobile application

Wöchentliche Newsletter

Villány – Ein Hauch von Frieden

Ungarn Heute 2020.08.25.

Villány ist das bedeutendste Rotweingebiet Ungarns. Obwohl in manchen Gebieten dieser Region auch Weißweine angeboten werden, sie wurde durch ihren Rotwein bekannt. Hier werden Weine, als erste in Ungarn, als „Weine geschützter Herkunft“ angeboten. Wir haben eine Tagesradtour in der Gegend gemacht. Neben exzellenten Weinen haben wir sehr nette Leute und wunderschöne Landschaften getroffen. 

Villány-Siklós ist die erste ungarische Weinstraße. Das Weinbaugebiet umfasst insgesamt 2100 Hektar. Zu den größten Schätzen dieser Landschaft gehören die unter Denkmalschutz stehenden Kellergassen von Palkonya, Villánykövesd, Villány, Nagyharsány und Kisharsány.

Die Gegend ist leicht mit dem Fahrrad zu erreichen da es einen langen Radweg zur Verfügung steht.

12 km von Villány entfernt befindet sich die Burg von Siklós. Sie ist eines der am besten erhaltenen historischen Denkmäler im Lande. Sie wird erstmalig in einer Urkunde im Jahre 1294 erwähnt, als sie der Familie Suklosi aus dem Stamm von Kán gehört.

Villánykövesd ist eigentlich ein Kellerdorf, und gleich ein Lieblingsort der Touristen. Die „Kellerreihe”, steht unter Denkmalschutz und ist eine der bedeutendsten Denkmalgruppen landesweit.

Palkonya hat die Baukultur der im 18. Jh. angesiedelten deutschen Weinbauern bis heute bewahrt. Das bedeutendste Baudenkmal ist die aus 53 Presshäusern stehende Kellergasse, die sich am Hügel am Dorfrand befindet.

Villány, der Namensgeber des Gebiets

In der Kellergasse der Kleinstadt werden Spezialitäten mehrerer Weinkellereien angeboten. Es ist empfehlenswert, mehrere zu testen und auch das Weinmuseum zu besichtigen.

Tamás Günzer  

 

Blum

 

Gere Tamás & Zsolt 

Die örtlichen Winzer gewinnen auch auf internationalen Weinwettbewerben regelmäßig Preise. Das Portal villanyiborvidek.hu macht auch darauf aufmerksam, dass „in den zahlreichen namhaften und berühmten Kellereien inzwischen die zweite Generation erfolgreich in die Fußstapfen ihrer Eltern tritt. Diese Jugendlichen halten die Zukunft des Villányer Weinbaugebietes in der Hand!“

(Via: villanyiborvidek.hu, Beitragsbild: MTI – Tamás Sóki)