news letter

Wöchentliche Newsletter

Wahlen 2022: Sechs Oppositionsparteien sollen auf der gemeinsamen Liste stehen

MTI - Ungarn Heute 2020.12.21.

Die sechs Oppositionsparteien Ungarns werden bei den allgemeinen Wahlen 2022 auf einer gemeinsamen Liste stehen, teilten die Parteien in einer gemeinsamen Erklärung am Sonntag mit.

Die Entscheidung wurde von den Parteiführern bei ihrem letzten Treffen des Jahres getroffen. Die Demokratische Koalition (DK), Jobbik, LMP, die Sozialisten, Momentum und Párbeszed sagten, sie wollten die nationale Einheit mit der gemeinsamen Liste zum Ausdruck bringen,

die sofort einen Regierungswechsel und eine neue Ära für Ungarn bewirken wird.

Die Parteiführer haben am Sonntag über den Rahmen ihrer Zusammenarbeit entschieden. In allen 106 Distrikten werden sie mit gemeinsamen Kandidaten, einem gemeinsamen Kandidaten für den Premierminister, einem gemeinsamen Programm und einer gemeinsamen Liste kandidieren, um das Orbán-Regime abzubauen und „der Nation alles zu geben, was ihnen bei der Zeit des Systemwechsels versprochen wurde: Freiheit und Wohlfahrt „.

Die Parteiführer genehmigten ein Dokument mit dem Titel Garantien eines Zeitwechsels, das die Bedingungen für die Erstellung der gemeinsamen Liste enthielt. In dem Dokument erklären sie, dass das Ziel ihres Bündnisses darin besteht,

ein unabhängiges, lebenswertes und stolzes Ungarn zu schaffen.

Die Parteien haben sich verpflichtet, nur Personen als Kandidaten zuzulassen, die nicht an Korruptionsverbrechen teilgenommen oder sich mit Fidesz „verbrüdert“ haben. Die Parteiführer wollen die Praxis beenden, dass „die Behörden an der Macht das Ungarische gegen das Ungarische wenden“.

Sie verpflichteten sich auch, Wohlfahrt und sozialen Frieden zu schaffen, das öffentliche Leben aufzuräumen, die Rechtsstaatlichkeit wiederherzustellen und sich der Vergangenheit zu stellen, einschließlich der Offenlegung von Agentenakten.

(Via: MTI, Beitragsbild: MTI)