Wöchentliche Newsletter

Zahl der Gästeübernachtungen gestiegen, aber immer noch niedrig

MTI - Ungarn Heute 2021.10.08.

Die Zahl der Gästeübernachtungen in kommerziellen Beherbergungsbetrieben in Ungarn stieg im August um 11,3 Prozent auf 3.555.000. Die Zahl lag jedoch mit 24,3 Prozent immer noch unter dem Niveau vom August 2019 vor der Epidemie, so das Zentrale Statistikamt (KSH).

Die Zahl der Gästeübernachtungen von inländischen Reisenden stieg um 1,9 Prozent auf 2.619.000, aber die Zahl der Übernachtungen von ausländischen Besuchern schon um 50,2 Prozent auf 936.000. Im Monatsvergleich stieg die Zahl der Gästeübernachtungen um 24,2 Prozent.

In Budapest verbrachten Ausländer 122,3 Prozent, Inländer 47,9 Prozent mehr Nächte als im August letzten Jahres, aber im Vergleich zum August 2019 war die Zahl der Übernachtungen von Ausländern nur ein Drittel. Am Plattensee war die Zahl der Übernachtungen von Inländern nur 0,6 Prozent niedriger als im vergangenen August und nur 1,0 Prozent niedriger als im August 2019, während die Zahl der Übernachtungen von Ausländern um 12,4 Prozent höher war als im Vorjahr, aber immer noch 45,1 Prozent niedriger als zwei Jahre zuvor.

Plattensee hat eine erfolgreiche Sommersaison hinter sich
Plattensee hat eine erfolgreiche Sommersaison hinter sich

Obwohl die Gäste in den letzten Tagen im August wegen des schlechten Wetters bereits vom See verschwunden sind, hoffen die Gastwirte auf einen guten Herbstbeginn. Es fehlt jedoch nach wie vor eine enorme Zahl an Arbeitskräften. Continue reading

Die KSH stellte fest, dass durch den Ausbruch der Corona-Pandemie in den Jahren 2020 und 2021 die gewerblichen Gästeübernachtungen im Vergleich zu einem Normaljahr deutlich sanken.

(Via: mti.hu, Titelbild: Zimmer im Grand Hotel Esztergom. Mit der Fertigstellung des Hotels und der Renovierung des Hotels Portobello auf der gegenüberliegenden Straßenseite ist ein Hotelprojekt im Wert von 12 Milliarden Forint abgeschlossen, das 150 neue Arbeitsplätze schaffte, Foto: MTI/Tamás Kovács)