news letter Our mobile application

Wöchentliche Newsletter

Zoltán Kovács: Es gibt Versuche, Anti-Migrations-Stimmen in Brüssel zu unterdrücken

Zsófia Nagy-Vargha 2018.12.12.

Es werde versucht, die Anti-Migrations-Stimmen in Europa zu unterdrücken, sagte Zoltán Kovács, ungarischer Staatssekretär für internationale Kommunikation am Mittwoch in Brüssel.

„Die europäischen Liberalen hätten nicht einmal die Erlaubnis beantragt, ihre eigene mobile Werbetafel gegen die ungarische Regierung zu starten, die ungarische Mobil-Plakat-Kampagne wurde aber früher von den Behörden gestoppt.“ – betonte der Politiker in Brüssel.

„Dies ist ein gutes Beispiel für die Doppelmoral und für die Versuche, Anti-Migrations-Stimmen zu unterdrücken“, sagte Kovács.

Kovacs hielt seine Pressemitteilung neben der mobilen Werbetafel, die von Ungarn nach Brüssel geschickt wurde, mit der Aufschrift in englischer Sprache:  „Hunderte sind seit 2015 bei Terroranschlägen gestorben, aber Guy Verhofstadt sagt: Wir haben keine Migrationskrise. Wahnsinnig!“

Der von der ungarischen Regierung eingesandte Lieferwagen wird bis Freitag durch die Straßen der belgischen Hauptstadt fahren.

Mobil-Plakat-Kampagne von Guy Verhofstadt startet gegen Orbán

(Via: mti.hu, Beitragsbild: MTI – Zoltán Balogh)