news letter

Wöchentliche Newsletter

400 Tonnen Abfall aus der Donau entfernt

MTI - Ungarn Heute 2020.12.22.

Die Fachleute der Wasserwirtschaft  haben an einem Regenwasserkanal in Szigetszentmiklós, der in den Donauzweig Ráckeve am Stadtrand von Budapest führt, mehr als 400 Tonnen mit Öl kontaminierte Abfälle entfernt.

Weitere 14.000 Liter Öl und öliges Wasser wurden abgepumpt. Am 12. Dezember hatten Anwohner die intensive Verfärbung und Verschmutzung eines Bachlaufs im Süden der Hauptstadt bemerkt. Daraufhin haben die Behörde eine große Menge „dunkler, dichter Kohlenwasserstoffderivate an der Mündung des Ráckeve-Zweigs gefunden“.

Das Öl sei „im Wasser über die gesamte Länge des Kanals sowie in der Vegetation auf einer Fläche von 2.000 Quadratmetern mit einer Dicke zwischen 2 und 5 Zentimetern vorhanden“. Die polizeiliche Untersuchung ist noch im Gange.

Foto: MTI – Zoltán Máthé

Ein Sanierungsplan für ein 1.836 Quadratmeter großes Gebiet mit kontaminiertem Land sei bereits erstellt worden, die Reinigung wird aber noch Jahre in Anspruch nehmen.

(Via: mti.hu, Fotos: MTI – ZOltán Máthé)