news letter Our mobile application

Wöchentliche Newsletter

Bär des Budapester Zoos sagt langen Winter voraus

Ungarn Heute 2020.02.04.

Die traditionelle jährliche Wettervorhersage fand am Wochenende im Budapester Zoo statt, als Balu, der 12-jährige Bär des Zoos, aus seiner Höhle kam und seinen Schatten sah. Dies bedeutet, dass der Winter in diesem Jahr lang sein wird .

Die Wettervorhersage des Bären fand am Sonntagmorgen im Budapester Zoo statt. Viele Kinder und Erwachsene besuchten das Institut und warteten darauf, dass Balu, der Braunbär, aus seiner Höhle kam.

„Wenn der Bär auf Lichtmess seinen Schatten sieht, kriecht er wieder auf vierzig Tage in die Höhle“

Das Tier war in den letzten Tagen etwas schüchterner als sonst, aber am Sonntag kam er seelenruhig aus seiner Höhle heraus. Als Balu am Eingang seiner Höhle erschien, sah er in den ersten Minuten sinen Schatten nicht, da sich die Sonne hinter dem „Großen Felsen“ des Zoos versteckte. Schließlich kam er zum Zaun, wo die Sonne schon ungestört strahlte. Laut Aberglauben bedeutet dies, dass die letzten Tage zwar wärmer waren, das Wetter sich kürzlich ändern wird und der Winter wird lange dauern. Im Budapester Zoo wird die Wettervorhersage seit mehreren Jahren jährlich abgehalten und es wurde auch untersucht, ob sich die Vorhersagen bewahrheitet haben oder nicht. Nach Ansicht des Zoos verringert der globale Klimawandel die „Zuverlässigkeit“ der Volksvorhersagen.

Foto: MTI – Márton Mónus

Die Wettervorhersage des Bären war nur ein Teil des „Teddybär-Karnevals“ im Budapester Zoo, der von Donnerstag bis Sonntag stattfand. Während der vier Veranstaltungstage wurden Kinder und Familien zu vielen interessanten Programmen und Sonderrabatten eingeladen.

(geschrieben von Fanni Kaszás – Hungary Today, Beitragsbild: MTI – Márton Mónus)