news letter Our mobile application

Wöchentliche Newsletter

Bayern gewinnt Supercup in Budapest

Ungarn Heute 2020.09.25.

Der FC Bayern München, Sieger der Champions League 2019-2020, triumphierte am Donnerstagabend im UEFA-Superpokal-Finale in der Budapester Puskás Arena, indem er den Europa-League-Sieger Sevilla nach  Verlängerung besiegte.

Die deutsche Mannschaft hat zum zweiten Mal den europäischen Supercup gewonnen. Im Duell setzte sich der FC Bayern nach Verlängerung 2:1 (1:1, 1:1) durch. Die Tore für die Münchner erzielten Leon Goretzka (34. Minute) und Javi Martínez (104.). Für die Spanier traf Lucas Ocampos (13./Elfmeter).

Das Finale fand nach scharfer Kritik in der ungarischen Hauptstadt statt, nach dem das deutsche Robert Koch Institut Budapest für Corona-Risikogebiet eingestuft hatte.

„Das UEFA-Superpokal-Finale, das in Budapest stattfinden soll, wird nach den strengsten Gesundheitsprotokollen organisiert“ sagte der Leiter des ungarischen Notfallzentrums Tibor Lakatos noch vor dem Spiel.

„UEFA-Superpokal unter Einhaltung der strengsten Gesundheitsprotokolle“

Nach Monaten mit Geisterspielen in der Bundesliga traten die Münchner zudem in der Puskás-Arena erstmals wieder vor Publikum an. 15.000 Karten waren nach offiziellen Angaben verkauft worden. Viele haben aber ihre Tickets storniert.

Hier finden Sie ein zusammenfassendes Video, von der ungarischen Tageszeitung Magyar Hang gedreht.

Sevilla hat 2.500 Tickets abgesagt und angekündigt, dass nur 500 Fans das Team nach Budapest begleiten, während die Bayern etwa 1500 Fans zum Spiel brachten.

(Beitragsbild: MTI – Tibor Illyés)