Wöchentliche Newsletter

Chelsea-Co-Trainer Zsolt Lőw: „Ich hoffe, dass viele Ungarn jetzt stolz auf mich sind“

Ungarn Heute 2021.05.31.
FIZETŐS

„Der FC Chelsea habe nach dem Sieg über Manchester City am Samstag das höchste Niveau des Fußballs erreicht, von dem es ihm sehr schwerfallen würde, ein-zwei Schritte zurücktreten zu müssen“ – sagte Zsolt Lőw, ungarischer Co-Trainer der Mannschaft auf die Frage, ob er nun auch den Posten eines Cheftrainers in Visier habe. Das Team von Thomas Tuchel setzte sich im Endspiel der Champions League Finale knapp durch und holte zum zweiten Mal den Titel in der Königsklasse.

Der FC Chelsea hat mit Trainer Thomas Tuchel und mit dem ungarischen Chelsea-Co-Trainer Zsolt Lőw die Champions League gewonnen. Das Siegtor gegen den englischen Fußballmeister Manchester City erzielte der deutsche Nationalspieler Kai Havertz.

Der 42-jährige ehemalige Fußballspieler der deutschen Bundesliga Lőw erinnerte in einem Interview mit dem Sportsender M4 daran, dass er auf der Seite des Trainers Thomas Tuchel immer mehr erreichen konnte. Er konnte zweieinhalb Jahre lang Co-Trainer von Paris Saint-Germain sein, und jetzt hat er einen Champions-League-Sieg mit Chelsea gefeiert. Er denkt, dass er an der Spitze des Fußballs angekommen ist. Er kann mit einem sensationellen Trainer zusammenarbeiten, mit dem er auch befreundet ist. Es ist viel mehr als bloß der Posten eines Co-Trainers.

„Man muss sich genau überlegen, ob man von diesem sehr hohen Niveau, wo man Trophäen sammeln und gewinnen kann, und wo ein Land stolz auf ihn ist, einen oder zwei Schritte zurücktritt.“

In Bezug auf das Champions-League Finale sagte Lőw, dass der Druck auf sie sehr groß war, da es um viel ging. „Wir haben ein bisschen passiv begonnen, wir haben enorm viel rückwärts und quer gepasst, wir haben das Tor beim Angriff auf Manchester City nicht wirklich gefunden, aber unser Goal war eine vorgeübte, sensationell durchgeführte Aktion. Unsere Führung haben wir verdient, City hat uns danach unter großen Druck gesetzt. Es war nicht einfach, uns aus dieser Situation zu befreien, jedoch haben wir ein-zwei Konterchancen gehabt. Ich bin der Meinung, dass wir mit 1-0 verdientermaßen gewonnen haben.“

Fußball-EM: Ungarische Mannschaft bereitet sich in Österreich vor
Fußball-EM: Ungarische Mannschaft bereitet sich in Österreich vor

Die ungarische Fußballnationalmannschaft trainiert schon seit Montag in Österreich für die Fußball-Europameisterschaft 2021. Szoboszlai & Co. werden am 15. Juni gegen Portugal vor heimischen Zuschauern in Budapest beginnen. Am Donnerstag waren auch schon die Stars von RB Leipzig im Trainingslager in Saalfelden am Steinernen Meer – Torwart Péter Gulácsi, Verteidiger Willi Orbán und auch Mittelfeldspieler […]Continue reading

Zum Schluss sprach sich Lőw auch über die aktuelle Lage des ungarischen Fußballs positiv aus. Nach einer sehr schwierigen Periode gebe es wieder Hoffnung, da es jetzt eine gute Nationalmannschaft mit einem guten Trainer gebe, noch dazu ist auch der Fußballbund stabil und die Regierung unterstützt den Sport. „Man sollte sich jetzt über jeden Erfolg freuen“ – fügte er hinzu.

Quelle: origo.hu  m4sport.hu  Titelbild: MTI/EPA/AFP pool