Wöchentliche Newsletter

Continental investiert mit staatlichem Zuschuss

MTI - Ungarn Heute 2021.06.08.

Der Autozulieferer „Continental Automotive Hungary“ wird 4,2 Mrd. Forint (12,1 Mio. Euro) investieren, um die Kapazitäten in seinen F+E-Zentren in Budapest und Veszprém zu erweitern, kündigte Ungarns Außenminister Péter Szijjártó am Montag an. Die Regierung unterstützt die Investition.

Das Unternehmen wird 70 neue Arbeitsplätze mit hoher Wertschöpfung schaffen, der Staat unterstützt dies mit einem Zuschuss von 1 Milliarde Forint.

Minister Palkovics: "Die Pandemie hat die ungarische und die deutsche Wirtschaft fast gleich stark getroffen"
Minister Palkovics:

Der Minister für Innovation und Technologie stellte deutschen Wirtschaftsvertretern die Maßnahmen der ungarischen Regierung zur Krisenbewältigung vor. Laut dem Minister ermöglichen die Maßnahmen der ungarischen Regierung den beiden Ländern, ihre Zusammenarbeit in den Bereichen Forschung und Entwicklung und der Verteidigungsindustrie zu verstärken. An der von der ungarischen Botschaft in Berlin und dem Ostdeutschen Wirtschaftsverband organisierten […]Continue reading

Die Arbeit von Continental ist von zentraler Bedeutung in einer revolutionären Ära der Autoindustrie, in der man sich zunehmend auf KI und Softwareentwicklung verlassen wird

so der Minister.

(Titelbild: MTI – Balázs Mohai)