Wöchentliche Newsletter

Corona am Wochenende: 11 211 Neuinfektionen

Ungarn Heute 2021.11.01.

Corona-Lage in Ungarn am 1. November: Die Zahl der Corona-Neuinfektionen in Ungarn lag in den letzten 72 Stunden bei 11 211, 152 Patienten sind an den Folgen von COVID-19 gestorben. Aktuell gibt es in Ungarn rund 43 542 Coronavirus-Infizierte. Damit haben sich seit dem Pandemie-Beginn insgesamt 874 630 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. In Ungarn sind seit Beginn der Corona-Pandemie 30 881 Menschen an den Folgen einer COVID-19-Infektion gestorben.

Als genesen gelten rund 800 207 Menschen. 2 605 bedürfen einer klinischen Behandlung, 299 mit Beatmungsgeräten. Die Gesamtzahl der Impfungen liegt bei 5 955 207. Ungarn hat seit dem Beginn der Pandemie (offiziell) 7 452 355 Corona-Tests durchgeführt, während diese Zahl in Österreich 97 531 102 beträgt.

Die Delta-Mutation des Coronavirus breitet sich in mehreren europäischen Ländern und nun auch bei uns aus, so dass die Regierung alle, die noch nicht geimpft sind, dringend dazu auffordert. Es ist jetzt schon auch möglich, Kinder über 12 Jahren impfen zu lassen. Ungarn war das erste Land in Europa, das eine dritte Impfung gegen das Coronavirus angeboten hat, die online unter eeszt.gov.hu gebucht werden kann. Bereits 1.104.000 Menschen haben eine dritte Dosis erhalten. Für die Mitarbeiter des Gesundheitswesens wird die Impfung obligatorisch sein.

Neue Corona-Einschränkungen

Infolge der steigenden Corona-Zahlen kündigte Kanzleramtsminister Gergely Gulyás am Donnerstag folgende Maßnahmen an:

  • Den Unternehmen wird es gestattet sein, die Impfpflicht für ihre Angestellten vorzuschreiben. Die Regelung gilt vorläufig nur für die ersten zwei Impfungen. Die erste Dosis soll man bis 15. Dezember bekommen.
  • In den öffentlichen Verkehrsmitteln muss man ab 1. November wieder die Maske tragen
  • In den Gesundheitseinrichtungen gilt Besuchsverbot, die sozialen Einrichtungen können selbst darüber entscheiden

Auch die Universitäten können selbst über die Impfung ihrer Mitarbeiter entscheiden.

Für Reisen und Urlaube innerhalb der EU ist eine EU-Impfbescheinigung erhältlich. Bürgern, die eine Reise innerhalb der Europäischen Union planen, wird empfohlen, die EU-COVID-Bescheinigung digital herunterzuladen oder auszudrucken, indem sie sich im EESZT-Bürgerportal anmelden.

Regierung kündigt neue Corona-Einschränkungen an
Regierung kündigt neue Corona-Einschränkungen an

Maskenpflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln, Besuchsverbot in Gesundheitseinrichtungen, Unternehmen können Impfpflicht vorschreiben.Continue reading

(Quelle: koronavirus.gov.hu  Bild: MTI/Tibor Rosta)