news letter Our mobile application

Wöchentliche Newsletter

Coronavirus: Auch Ungarn durften das Schiff bei Kambodscha verlassen

MTI - Ungarn Heute 2020.02.14.

Tests an den Passagieren auf dem Schiff „Westerdam“ im Hafen von Kambodscha sind negativ – so konnten schon viele das  Kreuzfahrtschiff  verlassen. Unter ihnen auch drei Ungarn – bestätigte Außenminister Péter Szijjártó in einem Video auf Facebook am Donnerstag. Dem Schiff wurde der Hafen in mehreren asiatischen Ländern aufgrund des Virusausbruchs verweiger. 

Die ersten Passagiere der „Westerdam“ konnten das Kreuzfahrtschiff am Donnerstagabend (Ortszeit) verlassen. Etwa 500 Menschen durften in Kambodscha an Land gehen. Unter den insgesamt 2300 Menschen sind laut Angaben der Reederei Holland America Line auch 3 ungarische Passagiere.

Die kambodschanischen Behörden haben jetzt Passagiere getestet, die Symptome der Infektion zeigten, und alle wurden negativ getestet, sagte der ungarische Außenminister. Er fügte hinzu, dass das Außenministerium den drei Ungarn helfen würde, nach Hause zu kommen, wenn sie dies wünschen.

In Bezug auf ein anderes Schiff, das vor der japanischen Küste unter Quarantäne gestellt wurde, sagte Szijjártó, dass die Zahl der Coronavirus-Fälle auf dem Schiff zwar steigt, die drei ungarischen Mitarbeiter jedoch gesund sind. Die Quarantäne sollte am 19. Februar aufgehoben werden, sagte er.

(Beitragsbild: MTI/EPA)