news letter

Wöchentliche Newsletter

Coronavirus – Der traurigste Rekord bis jetzt: 121 Todesfälle

MTI - Ungarn Heute 2020.11.21.
FIZETŐS

Innerhalb von 24 Stunden seien 121 weitere Patienten an der durch das Coronavirus ausgelösten Lungenkrankheit gestorben, teilte die Regierungswebseite koronavirus.gov.hu am Samstagmorgen mit. Die Zahl der Neuinfektionen ist um 4397 gestiegen. 7 358 sind derzeit hospitalisiert, davon 599 intensiv.

Bisher gab es in Ungarn 170 298 positive Testergebnisse. Es sind 3689 Personen an den Folgen des Corona-Virus verstorben und 40 820 sind wieder genesen. Derzeit befinden sich 7 358 Personen in krankenhäuslicher Behandlung, davon benötigen 599 der Erkrankten eine maschinelle Beatmung. Es gibt 125 789 aktive Fälle.

Ministerpräsident Viktor Orbán hat vorige Woche weitere Beschränkungen angekündigt, die denen in Österreich ähneln. 

  • Ausgangssperre zwischen 20 und 5 Uhr – in dieser Zeit darf man nur zu bestimmten Zwecken den Wohnbereich verlassen
  • Alle Versammlungen sind verboten
  • Restaurants schließen, Lokale dürfen nur noch Abhol- und Lieferdienste anbieten

Weitere Maßnahmen finden Sie HIER.

Die Coronavirus-Pandemie ist noch nicht vorbei! Deshalb bleibt es unverändert wichtig, sich und andere vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 zu schützen und die sogenannte AHA-Formel zu beachten.

Abstand halten – Hygiene beachten – Maske tragen!!!!

Orbán: Neue Einschränkungen „rechtzeitig“ und „präzise“
Orbán: Neue Einschränkungen „rechtzeitig“ und „präzise“

„Jedes Leben zählt“, sagte Premierminister Viktor Orbán am Freitag in einem Radiointerview und wies gleichzeitig auf Steuersenkungen im nächsten Jahr hin. Die neuen Beschränkungen, die am Dienstag eingeführt wurden, um die Verbreitung von Covid-19 einzudämmen, seien „rechtzeitig“ und „präzise“, sagte Orbán und fügte hinzu, dass das Gesundheitssystem der Aufgabe gewachsen sei, sicherzustellen, dass alle Ungarn […]Continue reading

(via MTI, Beitragsbild: MTI/EPA/Stephanie Lecocq)