Wöchentliche Newsletter

Mercedes-Werk in Kecskemét stellt die Produktion wegen Versorgungsengpässen ein

Ungarn Heute 2021.01.19.

Ab 20. Januar wird die Produktion im ungarischen Werk von Mercedes für zehn Tage eingestellt, da ein notwendiger Chip aus Japan nicht geliefert werden kann.

Wegen dieses Problems wurden auch in den deutschen Werken von Mercedes bereits Maßnahmen getroffen: In Ingolstadt und Neckarsulm werden die 10 Tausend Mitarbeiter in verkürzter Arbeitszeit beschäftigt.

Mercedes baut 50-Milliarden-Forint-Werk für Elektroautos in Kecskemét
Mercedes baut 50-Milliarden-Forint-Werk für Elektroautos in Kecskemét

Mercedes-Benz erweitert sein Werk in Kecskemét, um mit der Herstellung von Elektroautos zu beginnen – kündigte der Minister für Außenwirtschaft und auswärtige Angelegenheiten in der Fabrik an. Die ungarische Regierung unterstützt die Investition mit 15 Milliarden Forint, wodurch mehr als 4400 Arbeitsplätze geschaffen werden.  Der deutsche Automobilhersteller investiert in High-Tech in Kecskemét trotz der vorsichtigen […]Continue reading

Auch das Audi-Werk in Győr (Raab) musste auf die schwierige Lage reagieren: Das Unternehmen hat beschlossen, dass in dieser und der nächsten Woche – ebenfalls wegen Versorgungsengpässen – nur in einer Schicht produziert wird. Im Suzuki-Werk in Esztergom (Gran) hat hingegen der globale Mangel an Komponenten noch keine Störungen in der Produktion verursacht.

Regierung sagt Audi Unterstützung zu
Regierung sagt Audi Unterstützung zu

„Zur Wiederankurbelung der Wirtschaft ist umfangreiche staatliche Unterstützung erforderlich“ – betonte Ministerpräsident Viktor Orbán bei einem Besuch des Werks des deutschen Autoherstellers Audi. Am Montag wurde die Produktion im Werk wieder aufgenommen. Orbán sagte, selbst „Weltklasse-Fabriken“ wie die von Audi seien anfällig für die Viruspandemie, und auch das ungarische Werk benötige staatliche Hilfe. Die Regierung wird allen […]Continue reading

Die Produktion in der heimischen Autobranche ist bereits während der ersten Corona-Welle vorübergehend eingestellt worden: Im Frühling 2020 waren 176 Tausend Mitarbeiter von diesen Maßnahmen betroffen. Nach der Wiederaufnahme der Produktion mussten die Fabriken im Sommer wegen niedriger Nachfrage erneut für einige Tage Produktionspausen anordnen.

(Quelle, infostart.hu, Bild: Facebook Seite von Mercedes)