Wöchentliche Newsletter

Hier sind die größten und schönsten ländlichen Adventsmärkte in Ungarn!

Ungarn Heute 2021.11.27.

Obwohl in vielen europäischen Ländern die Weihnachtsmärkte wegen der Epidemie abgesagt wurden, öffnen die Adventsmärkte in Ungarn ihre Türen. In Budapest sind die Märkte auf dem Vörösmarty-Platz und vor der Basilika seit einer Woche geöffnet, allerdings darf man diese nur mit einem Impfpass besuchen. Die Weihnachtsmärkte warten auf die Besucher mit vielfältigen Programmen, wie Theater für Kinder und Erwachsene, Feuerjongleure, Lichtmalerei und Riesenrad und auch in den ländlichen Städten gibt es eine reichliche Auswahl an Christkindlmärkten. 

Voriges Jahr wurden alle Weihnachtsmärkte aufgrund der Corona-Pandemie in Ungarn abgesagt. Dieses Jahr wurden sie doch schon in vielen ungarischen Städten geöffnet, obwohl die vierte Corona-Welle europaweit, so auch hier bei uns wütet. Wir haben für Sie einige der klassischsten Märkte in den schönsten Städten des Landes zusammengestellt. Doch bevor Sie sich aufmachen, erkundigen Sie sich unbedingt nach den aktuellen Corona-Regeln der verschiedenen Veranstaltungen. 

Auf dem Adventsmarkt von Baja können Sie in den verschiedenen Holzhütten Hornkuchen, Brotfladen, Süßigkeiten, Schnupftabak, handgemachte Schokolade, Honig, Glühwein, heiße Schokolade, Tee und andere Spezialitäten kaufen.

Auch in Cegléd wird die festliche Beleuchtung eingeschaltet. Vom 26.11.2021 bis zum 31.12.2021 finden auf dem Szabadság-Platz eine Reihe von Adventskonzerten, Familien- und Kinderprogramme sowie ein Weihnachtsmarkt statt.

Der Weinachtsmarkt von Debrecen erwartet vom 26. November bis zum 23. Dezember fast 100 Gastronomen und Anbieter. Außerdem findet die Messe in diesem Jahr auf einem neuen, größeren Gelände statt, das neben dem bekannten Kossuth-Platz mehrere neue Veranstaltungsorte umfasst. Nach den geltenden Vorschriften kann der Weinachtsmarkt ohne COVID-Schutzkarte besucht werden.

Budapester Weihnachtsmarkt 2021 mit 2G
Budapester Weihnachtsmarkt 2021 mit 2G

Voriges Jahr wurde der Budapester Weihnachtsmarkt mit dem Ziel abgesagt, die Verbreitung des Coronavirus zu hemmen. Dieses Jahr hat die Budapester Stadtverwaltung trotz der hohen Anzahl von Neuinfektionen sich anders entschieden.Continue reading

Der Győrer Adventsmarkt wird Ende November eröffnet und ist einer der stimmungsvollsten Weihnachtsmärkte in Mitteleuropa. Der Széchenyi-Platz ist wunderschön beleuchtet und bietet zahlreiche Unterhaltungs- und Einkaufsmöglichkeiten.

Miskolc bietet ein Gemeinschaftserlebnis auf dem Stephansplatz, einen riesigen Adventskalender und -kranz und Duft von Lebkuchen. Auf dem Stephansplatz und in seiner Umgebung gibt es zahlreiche Händler, die ihre Waren, selbstgebackenen Weihnachtskuchen, köstliche Speisen und heiße Getränke anbieten.

Ab dem 26. November gibt es in Pécs neue Programme und neue Veranstaltungsorte, die bis zum 23. Dezember geöffnet sind. Auf dem Pécser Adventsmarkt werden mehr als zwanzig gastronomische Betriebe und über dreißig Handwerksbetriebe vertreten sein. Der Besuch des Pécser Adventsmarktes 2021 ist unter Berücksichtigung der epidemiologischen Vorschriften kostenlos, für die Bühnenprogramme ist jedoch eine Schutzkarte erforderlich. Der diesjährige Pécser Adventsmarkt wartet mit mehreren Neuerungen auf: Die Veranstaltung, die hauptsächlich im Freien stattfindet, bietet lokalen Herstellern die Möglichkeit, ihre handwerklichen Produkte anlässlich der Adventsfeierlichkeiten zu verkaufen. Außerdem werden auf dem Széchenyi-Platz und im Stadtzentrum zahlreiche Aktivitäten für Familien angeboten. Das Nationaltheater von Pécs ist ein neuer Veranstaltungsort für die Adventsfeierlichkeiten mit Adventsbalkonkonzerten.

Weltsensation auf dem Zsolnay Lichtfestival in Pécs
Weltsensation auf dem Zsolnay Lichtfestival in Pécs

Entlang der „Straße des Lichts“ quer durch die Pécser Innenstadt wird man auf 23 Stellen auf teils grandiose, teils herzerwärmende und teils extravagante raumspezifische Licht-Installationen stoßen können.Continue reading

Die Besonderheit der Adventszeit in Pécs wird die ehemalige Moschee auf dem Hauptplatz sein, die jeden Abend mit einer festlichen, animierten oder sogar kindlichen Lichtmalerei geschmückt wird, und auch das angrenzende Rathausgebäude wird mit einzigartigen Dekorationen geschmückt sein. In der Adventszeit wird an den Samstagen und Sonntagen ein stimmungsvolles Theaterprogramm für Kinder und Erwachsene geboten. Darüber hinaus werden András Dániel und mehrere bekannte Schriftsteller, die mit ihm kommen, an jedem Wochenende Weihnachtsgeschichten für Kinder vorlesen.

Pécs, im Jahr 2020, Foto: MTI/Sóki Tamás

Am 26. November wird im Zentrum von Szeged der große Weihnachtsmarkt eröffnet, der nach einem Jahr Pause traditionsgemäß wieder an vier Orten stattfinden wird. Auf dem Széchenyi-Platz wird das Riesenrad, das bisher nur ein Teil der Feierlichkeiten war, Ende des Monats in einen gastronomischen Innenhof umziehen. Allerdings wird es dort keinen Flohmarkt geben, die Verkäufer werden ihre Waren alle auf dem Dóm-Platz anbieten. Auf dem Klauzal-Platz wird der Weihnachtsbaum der Stadt aufgestellt. An dem riesigen Adventskranz wird jeden Sonntag eine Kerze angezündet. Auch Tanzworkshops, Vorführungen, Feuerjongleure und Lichtmalerei sind geplant.

Székesfehérvár bereitet auch ein vielfältiges Veranstaltungsprogramm vor. In diesem Jahr wird das Stadtzentrum zwischen dem 27. November und dem 24. Dezember beleuchtet sein. In diesem Jahr haben die Stadtverwaltung und das Bistum die Veranstaltungen koordiniert, mit Kerzenlicht an den Samstagen im Adventshof im Garten des Bischofspalastes, musikalischen Darbietungen an den Sonntagen auf der Bühne auf dem Városház-Platz und Kinderaufführungen an den Wochentagen. Für alle Altersgruppen wird es etwas Besonderes geben: Der Garten des Bischofspalastes wird abends mit funkelnden Lichtern geschmückt sein, eine Eisenbahn wird um den gemeinsamen Weihnachtsbaum fahren und in den Straßen wird es nach Glühwein duften.

In Szombathely steht der Weihnachtsbaum bereits und am 19. November wurde der Adventsmarkt auf dem Hauptplatz eröffnet, wo Kinder und Erwachsene bis zum 23. Dezember willkommen sind. In diesem Jahr werden 40 Anbieter, hauptsächlich aus Szombathely, vor allem Gastronomen und Einzelhändler, daran teilnehmen. Außerdem gibt es ein Riesenrad, ein Karussell und Ludovicus, das neue Maskottchen der Stadt, eine römische Legionsgans, die die römische Vergangenheit, den Martinskult und Spaß miteinander verbindet.

In Szolnok bieten 40 Hütten auf dem Hild-Platz eine Vielzahl von Geschenkideen sowie Kultur- und Unterhaltungsshows. Es gibt Straßenmusikanten, Weihnachtsmannprogramme, Vorführungen und Kerzenlicht sowie bekannte Künstler. Zusammen mit dem Adventsdorf auf dem Kossuth-Platz wird es insgesamt rund 60 Baumhäuser geben, die zum Bummeln einladen.

In Vác wird der 15. März-Platz mit Lichterketten beleuchtet sein. Eine Eisbahn, eine menschengroße Krippe, kinderfreundliche Aktivitäten, ein Kunsthandwerkermarkt und eine Reihe kulinarischer Köstlichkeiten warten auf die Besucher.

In Veszprém werden an den vier Adventswochenenden (25. November bis 19. Dezember) jeweils am Donnerstag, Freitag, Samstag und Sonntag Adventslichter, ein Reigen von Düften und Aromen, Konzerte, gastronomische Erlebnisse und handwerkliche Produkte zu erleben sein.

Quelle: hellovidek.hu, Titelbild: Zsolt Czeglédi/MTI)