news letter

Wöchentliche Newsletter

Dominik Szoboszlais Wechsel war der teuerste Transfer des Winters in der deutschen Bundesliga

Ungarn Heute 2021.02.02.

Laut transfermarkt.de war der Wechsel von Dominik Szoboszlai, des ungarischen Sportlers des Jahres 2020, der teuerste Transfer des Winters in der deutschen Bundesliga. Der ehemalige Mittelfeldspieler von RB Salzburg ging zu Jahresbeginn für 20 Millionen Euro zum RB Leipzig.

Szoboszlai steht damit beim internationalen Vergleich in Bezug auf die Ablösen des Winters auf viertem Platz. Er hat seinen Vertrag beim sächsischen Klub bis 2025 unterschrieben. Neben Leipzig haben sich für ihn auch Real Madrid, AC Mailand und FC Arsenal interessiert.

Leipzig-Spieler Szoboszlai ist Ungarns „Sportler des Jahres”
Leipzig-Spieler Szoboszlai ist Ungarns „Sportler des Jahres”

Die Gewinner der Gala „Sportler des Jahres 2020“ wurden am Montag vor leerem Zuschauerraum im Nationaltheater in Budapest bekanntgegeben. Die ungarische Fußballnationalmannschaft war die eindeutige Gewinnerin des Jahres: Dominik Szoboszlai wurde Sportler, Nationaltrainer Marco Rossi Trainer, und die Nationalmannschaft die Mannschaft des Jahres. Aus dem Trio Márton Fucsovics – Péter Gulácsi – Dominik Szoboszlai trat […]Continue reading

Eine Rekordsumme für einen ungarischen Spieler wurde zum letzten Mal in der Saison 2011/12 gezahlt, als Balázs Dzsudzsák im Winter vom Anschi Machatschkala zum Dynamo Moskau für 19 Millionen Euro wechselte.

Bild: MTI/AP  Quelle: Nemzeti Sport