Wöchentliche Newsletter

EURO 2020: Péter Gulácsi hofft auf Heimvorteil

Zsófia Nagy-Vargha 2021.06.13.

Torhüter Peter Gulácsi glaubt trotz der „Todesgruppe“ an ein Weiterkommen des ungarischen Teams bei der Fußball-EM.

„Wir werden in Budapest über 65.000 Ungarn in unserem Rücken haben. Das gibt uns eine riesige Portion Extra-Motivation, einen emotionalen Push“, sagte der Keeper von Bundesliga-Vizemeister RB Leipzig im SID-Interview.

Ungarn spielt in der Gruppe F und ist damit einer der drei deutschen Gruppengegner bei der EM 2021.

Fußball-EM: Ungarische Nationalmannschaft kniet nicht nieder
Fußball-EM: Ungarische Nationalmannschaft kniet nicht nieder

Der Ungarische Fußballbund (MLSZ) teilte am Montag mit, dass die Mitglieder der ungarischen Fußballnationalmannschaft vor den Spielen der Fußball-EM nicht niederknien werden, um dem Wunsch der BLM-Bewegung nachzugehen. Der Bund hat sich folgendermaßen ausgedrückt: „Der Grundwert des Sports ist die Chancengleichheit, der Respekt gegenüber dem Mitspieler und dem Gegner. Fußball konnte aus dem Grund zum […]Continue reading

Der Kader

  • Tor: Péter Gulácsi (Leipzig), Dénes Dibusz (Ferencváros), Ádám Bogdán (Ferencváros)
  • Abwehr: Gergő Lovrencsics (Ferencváros), Endre Botka (Ferencváros), Ádám Lang (Omonia Nicosia), Ákos Kecskés (Lugano), Attila Fiola (Fehérvár), Willi Orbán (Leipzig), Attila Szalai (Fenerbahçe), Bendegúz Bolla (Fehérvár)
  • Mittelfeld/Sturm: Loïc Négo (Fehérvár), Ádám Nagy (Bristol City), László Kleinheisler (Osijek), Dávid Sigér (Ferencváros), Dániel Gazdag (Philadelphia Union), András Schäfer (Dunajská Streda) Tamás Cseri (Mezőkövesd), Filip Holender (Partizan), Ádám Szalai (Mainz), Roland Sallai (Freiburg), Nemanja Nikolić (Fehérvár), Kevin Varga (Kasımpaşa), Roland Varga (MTK Budapest), Szabolcs Schön (FC Dallas), János Hahn (Paks)

(Via: focus.de, Titelbild: MTI – Zsolt Szigetváry)