Wöchentliche Newsletter

Torwart Gulácsi: „Wenn wir auf diese Weise gegen die Franzosen spielen, dann kann alles passieren“

Ungarn Heute 2021.06.16.

Ungarn hat gegen den amtierenden Europameister Portugal gestern eine tolle Leistung gezeigt. Der Kampfgeist und die Entschlossenheit, die die Nationalmannschaft zeigte, waren wenigstens ein Unentschieden wert. Doch es kam anders: In den letzten sechs Minuten erhielt die Nationalmannschaft 3 Gegentore. Cheftrainer Rossi war zwar mit der Mannschaft zufrieden, aber er sagte, dass er sich verantwortlich für das Ergebnis fühle. Die Spieler sind zuversichtlich, dass es gegen Frankreich und Deutschland gut oder besser weitergehen wird.

Gestern haben die Ungarn vor über 55 Tausend Zuschauern die Europameisterschaft in der Budapester Puskás-Arena begonnen und konnten bis zur 84. Minute gegen Ronaldo und Co. standhalten. In den anschließenden Minuten ging jedoch die bis dahin gut organisierte Verteidigung der Ungarn zu Ende, worauf die Portugieser 3 Tore nacheinander schießen konnten, darunter zwei von Ronaldo. Marco Rossi, Trainer der Ungarn, sagte nach dem Spiel folgendes:

„Bis zur 84. Minute gab es keine Probleme, aber natürlich bin ich enttäuscht, dass wir am Ende drei Tore kriegten. In einem Spiel kann es sein, dass wir Tore kriegen, jedoch hätten wir auf die Beine kommen müssen, wir hätten nicht riskieren dürfen. Vielleicht war es auch mein Fehler, weil ich mehrere Einwechslungen durchgeführt habe, wobei diese Veränderungen sich nicht bewährt haben.“

Der Traum dauerte 84 Minuten: Ungarn unterlag Titelverteidiger Portugal 0-3
Der Traum dauerte 84 Minuten: Ungarn unterlag Titelverteidiger Portugal 0-3

Vor 55.000 Zuschauern konnten die Ungarn bis zur 84. Minute standhalten.Continue reading

RB Leipzig-Torwart Péter Gulácsi lobte die gute Verteidigung der Mannschaft, welche leider nur bis zum ersten Tor der Portugieser reichte. Seiner Meinung nach war die Niederlage nicht verdient, die Ungarn hätten auch Punkte kriegen können. „Wenn wir auf diese Weise gegen die Franzosen spielen, dann kann alles passieren“ – fügte er hinzu.

MTI/Kovács Tamás

Cristiano Ronaldo, der nach seinen zwei Toren gegen die Ungarn Rekordtorschütze der EM-Geschichte geworden ist, äußerte sich nach der Begegnung folgendermaßen:

„Das wichtigste war, dass wir gewinnen, was auch gegen eine sich gut verteidigende Mannschaft schließlich gelungen ist. Am Ende haben wir drei Tore geschossen, und ich bin meinen Teamkollegen sehr dankbar, dass sie mich dabei unterstützt haben, dass ich auch zwei Mal treffen konnte. Für uns war der gute Beginn sehr wichtig, ich hoffe, dass der Sieg uns Selbstvertrauen gibt, wir möchten die Spiele so fortsetzen. Wir möchten auf diesem Weg weitergehen. Unser Ziel ist es, das nächste Spiel zu gewinnen.“

Für die Ungarn findet das nächste EM-Spiel am Samstag um 15:00 Uhr gegen Frankreich statt.

Quelle: nso.hu  Bild: MTI/Zsolt Szigetváry