news letter

Wöchentliche Newsletter

Fecht-Weltcup in Budapest: Ungarische Säbelfechter waren erfolgreich

Ungarn Heute 2021.03.15.

Am Wochenende fand in der ungarischen Hauptstadt der Fecht-Weltcup statt. Bei den Damen gewann Säbelfechterin Anna Márton Gold- und Liza Pusztai Bronzmedaille. Bei den Männern wurde Áron Szilágyi zweiter. Das Herren-Team hat die Bronzemedaille geholt, und das Damen-Team konnte sich auch für die Olympiade qualifizieren.

Anna Márton konnte gegen die Ungarin Katinka Battai Sugár, die Französin Malina Vongsavady, die Südkoreanerin Kim Ji-yeon sowie gegen die Russin Olga Nikitina gewinnen. Im Halbfinale musste sie dann gegen ihre Landsmännin Liza Pusztai spielen, wer zuvor die Französin Faustine Clapier, die deutsche Anna Limbach, die Amerikanerin Mariel Zagunis sowie die Russin Sofija Posdnjakowa schlug. Das Spiel gewann Márton mit 15-9, wonach sie im Finale gegen die Französin Cécilia Berdert im gleichen Maß gewann.

Budapest wird Austragungsort zahlreicher großer internationaler Sportwettkämpfe in 2021
Budapest wird Austragungsort zahlreicher großer internationaler Sportwettkämpfe in 2021

In 2021, im Jahr der verschobenen Sommerolympiade von Tokio wird Ungarn Gastgeber von mehreren internationalen Wettkämpfen sein. Im März wird der olympische Qualifikationswettkampf der Ringkämpfer und der Handballspielerinnen in Budapest und Győr stattfinden. Im April wird Budapest der Austragungsort des Billie Jean King Cup-Finales, im Mai wird die ungarische Hauptstadt Gastgeber des Final Four im […]Continue reading

Bei den Herren gewann Áron Szilágyi die Silbermedaille, nachdem er gegen den Ungar Kristóf Nagy, den deutschen Benedikt Wagner, den Südkoreaner Kim Kyehwan den Rumänen Iulian Teodosiu, sowie im Halbfinale gegen den Georgier Sandro Bazadze gewann. Im Finale unterlag er dann mit 14-15 dem Südkoreaner Oh Sang-uk.

Staatssekretärin für Sport: Ungarische Olympioniken sollen vorrangig geimpft werden
Staatssekretärin für Sport: Ungarische Olympioniken sollen vorrangig geimpft werden

Die Staatssekretärin für Sport hat bestätigt, dass die Olympioniken in Ungarn die Corona-Impfung vorrangig bekommen würden, damit sie auch an den Qualifikationsrunden teilnehmen können. Laut Béla Merkely, dem Rektor der Semmelweis Universität Budapest sei es jedoch nicht ethisch, die Sportler vor den schwerkranken älteren Menschen zu bevorzugen. Noch gestern hat die Regierung angekündigt, dass sie […]Continue reading

Beim Team der Herren ist die Mannschaft von Áron Szilágyi, András Szatmári, Csanád Gémesi und Tamás Decsi dritte geworden, nachdem sie Spanien mit 45:27, die USA mit 45:24, sowie Südkorea mit 45-40 geschlagen haben.

Beim Team der Damen hat sich die Mannschaft von Anna Márton, Liza Pusztai, Renáta Katona und Katinka Battai Sugár für die Sommerolympiade qualifizieren können, nachdem die Mannschaft der Ukraine nicht in die Runde der besten vier kommen konnte.

Quelle: index.hu  Nemzeti Sport , Bild: MTI/Illyés Tibor