news letter

Wöchentliche Newsletter

Finanzminister kündigte die Unterstützung von Kleinunternehmen in 1200 benachteiligten Gemeinden an

Ungarn Heute 2020.11.18.

Auf seiner Social-Media-Seite teilte Finanzminister Mihály Varga mit, dass die Regierung die Kleinunternehmen in 1200 rückständigen Gemeinden mit insgesamt fünf Milliarden Forint unterstütze.

Im Rahmen der neuesten Ausschreibung des Operativen Programms für wirtschaftliche Entwicklung und Innovation stehen insgesamt fünf Milliarden Forint für die kleineren Betriebe in 1200 Gemeinden mit wirtschaftlichem Rückstand zur Verfügung. Die Höhe der gewährten Beihilfe kann jeweils von zwei bis sechzig Millionen Forint betragen. Die Unternehmen können daraus neue Maschinen beschaffen, ihre digitale Ausstattung entwickeln, ihre Mitarbeiter weiterbilden oder einen Teil der Löhne bezahlen.

Der Minister sagte im Video: Die Unterstützung der benachteiligten Gemeinden ist seit Jahren ein wichtiger Teil der Wirtschaftspolitik der Regierung. „Die Investitionen schützen Arbeitsplätze wobei in der heutigen Situation  jeder Arbeitsplatz zählt“ – fügte Mihály Varga hinzu.

(Bild: MTI/Mónus Márton)