news letter Our mobile application

Wöchentliche Newsletter

Finanzminister: Ungarische Wirtschaft am Laufen zu halten hat oberste Priorität

MTI - Ungarn Heute 2020.09.15.

„Die oberste Priorität der Wirtschaftspolitik besteht darin, dafür zu sorgen, dass die ungarische Wirtschaft am Leben bleibt“, sagte Finanzminister Mihály Varga. „Arbeitsplätze und Unternehmen müssen geschützt und unterstützt werden“, so der Minister auf einer Konferenz. Deswegen wird die Regierung in den nächsten Wochen neue Maßnahmen zum Schutz der Wirtschaft vorstellen.

Auf der Jahreshauptversammlung der Joint Venture Association (JVSZ) sagte Varga, die ungarische Wirtschaft sei jetzt widerstandsfähiger und stabiler als während der Wirtschaftskrise in 2008.

Ungarn muss so bald wie möglich wieder wachsen und dieses Ziel kann schon im nächsten Jahr erreicht werden

Der wirtschaftliche operative Stab wurde mit dem Hauptziel eingerichtet, Wachstumshindernisse zu beseitigen, und das Gremium wird die im Sommer begonnene Arbeit fortsetzen, so Varga.

Laut Varga wird die Staatsverschuldung in diesem Jahr steigen, aber im nächsten Jahr wird sie wieder nachlassen. „Inländische Investoren spielen eine größere Rolle bei der Finanzierung der Staatsverschuldung“ fügte er hinzu.

(Via: mti.hu, Beitragsbild: MTI – Márton Mónus)