Wöchentliche Newsletter

Impfpässe können für fast zwei Millionen geimpfte Personen ungültig werden

Ungarn Heute 2022.01.14.
FIZETŐS

Der Kanzleramtsminister kündigte an, dass die Ungarn ab dem 15. Februar nur noch dann einen Anspruch auf einen Impfpass haben, wenn sie schon mindestens zwei Impfungen erhalten haben. Damit könnten fast zwei Millionen Geimpfte ihre Impfpässe verlieren, wenn sie die dritte Impfung nicht erhalten oder wenn seit der zweiten Impfung mehr als sechs Monate vergangen sind. In Ungarn wird die Immunitätsbescheinigung jedoch kaum noch benötigt, mit Ausnahme von Sportveranstaltungen, Musik- und Tanzveranstaltungen oder anderen Veranstaltungen mit mehr als 500 Personen, die in geschlossenen Räumen oder im Freien stattfinden.

Kanzleramtsminister Gergely Gulyás kündigte an, dass die derzeitigen Immunitätsbescheinigungen ab 15. Februar in Impfpässe umgewandelt werden. Letztere werden für alle Personen ausgestellt, die:

  • innerhalb von sechs Monaten eine zweite Impfung erhalten haben
  • seit der zweiten Impfung sechs Monate vergangen sind, aber inzwischen die dritte Impfung erhalten haben,

berichtet 24.hu.

Neue Corona Regeln: Impfpass nur mit 3 Impfungen gültig, Quarantäne wird kürzer
Neue Corona Regeln: Impfpass nur mit 3 Impfungen gültig, Quarantäne wird kürzer

Aufgrund der Omikron-Variante rechnet die Regierung mit einer deutlichen Steigerung der Zahl der Erkrankten.Continue reading

Es wurde untersucht, wie viele Menschen betroffen wären, wenn die neuen Vorschriften ab heute eingeführt würden. Laut 24.hu berichtete das Coronavirus-Portal der Regierung vor sechs Monaten, am 13. Juni, dass bis dahin 5,2 Millionen Menschen die zweite Impfung erhalten hatten. Die neuesten Zahlen vom Donnerstagmorgen zeigen, dass 3,3 Millionen Menschen die dritte Impfung erhalten haben, was bedeutet, dass 1,9 Millionen Geimpfte nun keinen Zugang zu einem Impfpass hätten, weil sie diejenigen sind, die zwar die zweite Dosis vor mehr als sechs Monaten erhalten haben, aber noch keinen Antrag auf die dritte Dosis gestellt haben.

Die Zahl der Personen, die eine zweite Impfung erhalten haben, hat inzwischen die 6-Millionen-Grenze überschritten. Diese Zahl könnte im Laufe der Zeit steigen, da die Zahl der Personen, die ihre zweite Impfung vor mehr als sechs Monaten erhalten haben und die Auffrischungsdosis noch nicht, zunimmt.

Regierung will bald über Einführung der 4. Impfung entscheiden
Regierung will bald über Einführung der 4. Impfung entscheiden

Obwohl eine wachsende Zahl ungarischer Experten in den letzten Wochen darauf hingewiesen hat, schien die ungarische Regierung nicht bereit zu sein, eine vierte Impfung mit dem COVID-19-Impfstoff zu genehmigen.Continue reading

Es gibt keine genauen Aufzeichnungen über die Zahl der Personen, die sich mit dem Coronavirus infiziert haben, aber der Impfpass kann nur durch eine Impfung erworben werden, und diejenigen, die nach einer Infektion Immunitätsbescheinigungen erhalten haben, verlieren diese auch jetzt.

Wer keine Bescheinigung hat, darf derzeit zum Beispiel nicht an Sportveranstaltungen, Musik- und Tanzveranstaltungen oder anderen Veranstaltungen mit mehr als 500 Personen in geschlossenen Räumen oder im Freien teilnehmen. Sie dürfen jedoch weiterhin Restaurants, Hotels usw. besuchen, da die Maßnahmen gegen das Coronavirus in Ungarn sehr milde sind und der Impfpass kaum irgendwo benötigt wird.

In Ungarn gibt es fast keine Corona-Beschränkungen, so dass sich auch Personen, die noch nie einen COVID-Pass hatten, frei bewegen können.

(Via: Hungary Today, Titelbild: Attila Balázs/MTI)